Skip to main content

Für echte Männer

Schwenkbraten – saarländisches Nationalgericht

Was sich nach einem großen prächtigen Stück Fleisch (Braten) anhört, entpuppt sich als zarte saftige Schweinekoteletts welche auf 2 Arten zubereitet werden können.

Der schnelle Schwenkbraten:

Rezeptzeit: ca. 5 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Amateur

Durchführung:

Für die Durchführung der schnellen Variante, braucht es keine sonderliche Vorbereitung. Man braucht lediglich ein paar Euros in dem Geldbeutel und einen Supermarkt in der Nähe.

  • Fertig eingelegtes Fleisch kaufen
  • grillen

Das ist für den schnellen Hunger. Beziehungsweise das spontane Grillen

Schwenkbraten

 

Der Schwenkbraten nach traditioneller Art

Für die Zubereitung des saarländischem Nationalgericht braucht man schon einen halben bis ganzen Tag Vorlauf Zeit. Grund dafür is das Fleisch muss eingelegt werden damit sich der Schwenkbraten die Marinade an nimmt braucht es seine Zeit.

Rezeptzeit:        Durchführung: 15 – 20 Minuten

Ziehzeit: 12 – 24 Stunden

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Zutaten:

  • 10 Schweinekoteletts
  • 1kg Zwiebeln
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Oregano
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Knoblauchblätter
  • 10 Wachholderbeeren
  • 1 TL Pimentpulver
  • Salz, Pfeffer und Öl

Durchführung:

Wir beginnen den Kilogramm Zwiebeln in Scheiben zu schneiden. Die Scheiben müssen nicht hauch dünn sein, können schon etwas gröber geschnitten werden. Die Zwiebelscheiben werden seperat gehalten!

In eine Schüssel geben wir:

1 Esslöffel geriebelter Thymian und 1 Esslöffel Oregano. Für die Duftnote reiben wir 4 Knoblauchzehen und 4 Knoblauchblätter. Dazu 10 zerstampfte Wachholderbeeren. Zum jetzt schon exotischen Mix geben wir 1 Teelöffel Pimentpulver. Das Beste kommt zum Schluss wird die Marinade mit Salz, Pfeffer und Öl abgeschmeckt. Mhhh Lecker!!!!!

Die 10 Koteletts in die frisch zubereitete Marinade für 12 bis 24 Stunden einlegen. Dazu mit einem Pinsel die Marinade auf den Koteletts krob verteilen. Anschließend in einer breiten Schüssel, werden Schichtweise der Schwenkbraten eingelegt.

Dazu beginnen wir mit einer Lage Fleisch darauf wird eine Lage Zwiebelscheiben gegeben, darüber eine Lage Würzmischung. Diese Schichten solange durchführen bis nichts mehr übrig ist, beachten sollte man aber das die Letzte Schicht eine Lage mit Zwiebelscheiben sein soll.

Letzter Schritt den Schwenkbraten in der Schale kühl lagern, 12 -24 Stunden!

Fertig und jetzt geduldig warten!!!!!

„DASS MIR DAS GESCHAFFT HANN!!“

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*