fbpx Skip to main content

Der Gasgrill mit Seitenbrenner – Braucht man das?

Die Grillsaison ist in vollem Gange und während einige Leute bereits mit einem herkömmlichen Rundgrill zufrieden sind, schwören andere auf die Vorteile eines Gasgrill mit Seitenbrenner. Doch was hat es damit eigentlich auf sich?

Alle Grills haben einen Hauptrost, auf dem das Fleisch und Gemüse gegart werden. Einige Grills haben jedoch zusätzliche Grillroste oder -flächen, die an der Seite angebracht sind. Mit diesen sogenannten Seitenbrennern können Sie andere Speisen und Beilagen zubereiten, während Ihr Fleisch auf dem Hauptrost gart.

Wenn Sie einen Gasgrill mit einem Seitenbrenner nachrüsten möchten, finden Sie im Folgenden alle wichtigen Informationen über Anwendung, Funktionsweise und Vorteile.

 

Der Gasgrill mit Seitenbrenner

Welchen Nutzen hat ein Seitenbrenner am Gasgrill?

Ein Seitenbrenner ist im Wesentlichen eine gasbetriebene Kochfläche – ähnlich wie eine Herdplatte -, die an der Seite eines Grills angebracht ist. Er ist in der Regel kleiner als der Hauptrost des Grills, weswegen er nicht zum Garen von großen Mengen an Lebensmitteln verwendet werden kann.

 

Vorteile der Verwendung eines Seitenbrenners

Da sie von einer separaten Flamme gespeist werden, ermöglichen Gasgrills mit Seitenbrennern das gleichzeitige Garen von Speisen bei unterschiedlichen Temperaturen. Das kann sehr vorteilhaft sein, da der Hauptrost eines Grills bis zu 800° C heiß wird.

Zum Grillen von Hähnchen, Steaks und anderem Fleisch, ist das zwar ideal, doch andere Lebensmittel verbrennen einfach bei dieser Hitze.

Die Temperatur lässt sich der Seitenbrenner über einen separaten Regler, denn die Seitenbrenner werden mit einer anderen Gasleitung beheizt als der Hauptgrillrost. Somit können Sie die Temperatur des Seitenbrenners senken oder erhöhen, ohne dass dies Auswirkungen auf Ihr Fleisch auf dem Hauptrost hat.

Notwendig ist ein Gasgrill mit Seitenbrenner nicht unbedingt, aber wenn der Hauptbrenner Ihres Grills einmal ausfallen sollte, können Sie immer noch den Seitenbrenner zum Zubereiten von Speisen verwenden.

 

Für was ein Gasgrill mit Seitenbrenner gut ist

In der Praxis gibt es viele Möglichkeiten den Seitenbrenner Ihres Gasgrills zu verwenden. Am ehesten wird er allerdings zum Kochen von Gemüse, Suppen und Soßen benutzt.

Füllen Sie einfach einen Topf mit Wasser, fügen Sie das Gemüse hinzu und stellen Sie den Topf auf den Seitenbrenner des Gasgrills. Sobald das Wasser die nötige Temperatur erreicht hat und köchelt, können Sie das Gemüse wie auf einer Herdplatte zubereiten

Achten Sie jedoch darauf, dass Soßen bei wesentlich niedrigeren Temperaturen garen als andere Speisen. Normalerweise sollten Soßen und Suppen stets unter ihrem Siedepunkt bleiben und nur langsam köcheln. Wenn Sie zu stark gekocht werden, verdampfen Wasser und andere Flüssigkeiten in der Luft.

 

Ist ein Seitenbrenner wirklich notwendig?

Wenn Sie einen Gasgrill mit Seitenbrenner besitzen, können Sie die zusätzliche Fläche zum Garen von Gemüse, Soßen und anderen Speisen verwenden. Die entscheidende Frage ist nur, ob ein Gasgrill mit Seitenbrenner notwendig ist, für Ihre Zwecke.

Theoretisch könnten Sie auch einfach den Hauptrost Ihres Grills zum Zubereiten von Beilagen verwenden, doch der Nachteil dabei ist, dass Sie nicht die Möglichkeit haben verschiedenen Temperaturen einzustellen. Falls Sie beim Grillen Zugang zu einer Küche haben, können Sie dort Gemüse kochen und Soßen zubereiten. Aber das ist natürlich etwas umständlich.

 

 

Den Seitenbrenner am Gasgrill montieren

Einen Gasgrill mit Seitenbrenner nachrüsten, ist keine allzu komplizierte Sache und kann von jedem Hobby-Griller selbst erledigt werden. Normalerweise enthält jedes Modell eine ausführliche Anleitung zum Aufbau.

Folgen Sie einfach den einzelnen Schritten in der Anleitung, um einen Gasgrill mit Seitenbrenner zu montieren oder sehen Sie sich das folgende Video an, um einen besseren Eindruck von der Montage zu bekommen.

Der Seitenbrenner ist ein nützliches Feature für deinen Gasgrill

Als separate Kochfläche ist ein Seitenbrenner sehr nützlich und bringt viele Vorteile mit sich. Dadurch, dass er mit einer separaten Flamme betrieben wird, haben Sie die Möglichkeit mehrere Speisen zeitgleich und individuellzuzubereiten.

 

Er macht das Grillen definitiv einfacher, aber Sie können auch ohne diese Funktion gute Ergebnisse erhalten. Ob ein Gasgrill mit Seitenbrenner notwendig ist, kommt also immer darauf an, wie hoch Ihre Ansprüche an Komfort und Flexibilität beim Grillen sind.


Ähnliche Beiträge