fbpx Skip to main content

Schwenkgrill – ABC: Alles, was Sie über den Schwenker wissen müssen – Info, News & Empfehlungen 2024

Schwenkgrills sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie auch eine Leidenschaft für das Grillen haben, aber bisher eher „konventionell“ gegrillt haben, dann schauen Sie sich auf diesen Seiten um. Basierend auf unserer jahrelangen Erfahrung finden Sie auf diesem Blog Informationen, die beim Kauf eines Schwenkgrill und seiner Bedienung wertvoll und wichtig sind. Beim Kauf kommt es vor allem auf diese drei Punkte an: Qualität, Ausstattung und natürlich das Preis-Leistungsverhältnis.

Außerdem finden Sie hier ausführliche Produktvorstellungen, wichtige News für echte Schwenker, das beste Zubehör zum Schwenkgrill, leckere Rezepte für passionierte und neu hinzugekommene Schwenker und hilfreiche Tipps und Tricks für das beste Grillerlebnis beziehungsweise Grillergebnis.

schwenkgrill-abc

Wonach genau suchen Sie?

0 400
0 5

 

Wo kommt der Schwenkgrill her?

Das „Schwenken“ hat seinen Ursprung im kleinsten deutschen Flächenland, dem Saarland. Hier wurde die Art des Grillens kultiviert, bei der das Fleisch über der Glut rotiert, also „geschwenkt“ wird. Der Schwenkgrill ist aber mittlerweile nicht nur im Saarland eine Institution. Landauf, landab finden Sie den Schwenkgrill auf Volks- und Familienfesten und immer wieder zeigen sich die Menschen begeistert vom superzarten Fleisch und dem idealen Grillaroma. Auf dem Schwenkgrill scheint sich das Fleisch fast von selbst zu grillen.

Die Saarländer sind ein pragmatisches Völkchen und so fassen sie unter dem Begriff „Schwenker“ gleich drei Sachen zusammen:

  • den Schwenkgrill, auf dem das Fleisch aufgelegt wird
  • das Steak, das auf dem Grill geschwenkt wird
  • den Grillmeister, der für das Schwenken zuständig ist.

Die Saarländer sind stolz auf ihre Schwenkgrill-Kultur. Dieser Stolz wird untermauert mit dem Sprichwort: „Der Mensch denkt, Gott lenkt, der Saarländer schwenkt“.

 

Schwenkgrill-ABC Empfehlung des Monats:

Made In Germany Schwenkgrill-abc Dreibein Grill-Set Schwenkgrill mit Grillrost
 
Preis

 

Welche Arten des Schwenkgrills gibt es und wie sind diese aufgebaut?


Die Bauweise von Schwenkgrills ist einfach, pragmatisch und rustikal.

Dabei wird im Grundsatz zwischen zwei typischen Bauartenunterschieden:

Anders als bei einem Standard Grill ist die Kohlepfanne in der Regel entkoppelt. Unter dem freihängenden, höhenverstellbaren Grillrost platzieren Sie eine Feuerschale oder eine andere Vorrichtung, in der Sie Holzkohle, Briketts oder Brennholz entzünden können.

 

Schwenkgrill, Edelstahl Schwenkgrill, Schwenkgrill Dreibein, Dreibeinkonstruktion, Schwenker, Schwenker Grill

 

Der Dreibein Schwenkgrill

Das Bild zeigt einen typischen Dreibein Schwenkgrill aus Edelstahl. Die Punkte 1 – 7 bezeichnen die Bauteile des Dreibein Schwenkgrills.

  1. Grillrost – je nach Modell unterschiedlich groß!
  2. Gestell mit drei Beinen – daher die Namensgebung
  3. Befestigungskette für den Rost
  4. Montageschrauben – mit dem Lösen dieser Schrauben, kann man den Schwenker wieder zusammenklappen
  5. Einstellkette – mit dieser Kette wird die Höhe / Entfernung des Rostes zum Feuer eingestellt (SEHR WICHTIG!)
  6. Befestigungshaken – dieser Haken ist für das Befestigen des Grillrost vorgesehen
  7. Füße – je nach Einsatzort kann man zwischen Spitzen (siehe Bild) für den Garten oder Standfüßen für einen gefliesten Untergrund wählen

Die Aufhängung der Kette ist meist drehbar, so dass der Rost rotieren kann.

Vorteil dieser Art von Schwenkgrills: Sie sind besonders mobil. Man kann das Gestell schnell und einfach umstellen bzw. nach Gebrauch wieder demontieren.

Der Nachteil: Natürlich kostet das Auf- und Abbauen jedes Mal Zeit. Man muss zudem warten, bis sich Gestell und Rost ausreichend abgekühlt haben, damit man den Schwenkgrill im Auto transportieren kann.

 

Jetzt Dreibein Schwenker kaufen:

weitere Schwenkgrills

 

Schwenkgrill, Edelstahl Schwenkgrill, Galgenschwenker, Galgengrill, Schwenker, Galgen Grill

Edelstahl Schwenkgrill Galgengrill

Der Galgen Schwenkgrill

Die Abbildung des Galgengrills zeigt anschaulich, dass dieser Typ Schwenkgrill optisch etwas auffälliger ist. Die markante Art der Aufhängung macht sofort klar, woher die Bezeichnung Galgengrill kommt. Die wichtigsten Komponenten sind:

  1. Befestigungskette für den Rost – (wie oben), auch bei diesem Galgengrill ein Muss
  2. Rohr – hier verläuft die Rostkette versteckt in dem gebogenen Rohr
  3. Befestigungshaken – Positionieren durch Einhängen der Kette an diesem Haken
  4. Griff/ Kurbel – zur Höheneinstellung der Befestigungskette
  5. Stabilisation – verhindert das Umkippen (gerne wird dieser Teil in die Erde eingelassen)
  6. Feuerschale – hier wird die Holzkohle oder das Holz platziert

 

Zu Beginn der Grillsaison, sucht sich der Grillmeister einen idealen Platz für seinen Galgengrill. Hier wird der Galgen fest platziert und wird dort die komplette Grillsaison oder länger stehen. Grund dafür ist, dass der Galgen bei manchen Ausführungen in den Boden gelassen wird (betoniert).

Großer Vorteil: Man muss den Galgengrill nicht extra aufbauen, sondern kann jedes Mal direkt starten. Natürlich sollten Sie sich vor dem Einlassen genau überlegen, wo der Galgen Schwenkgrill stehen soll. Aber hierzu später mehr.

 

Jetzt Schwenkgalgen Grill kaufen:

weitere Schwenkgrills

 

Schwenkgrill ABC - Runder Grillrost-60-cm0

Welche Eigenschaften müssen Schwenkgrill-Materialien haben?

Aus dem Gebrauch und dem Einsatzort des Schwenkgrills ergeben sich einige Eigenschaften, die das Material des Schwenkgrills unbedingt mitbringen muss:

  • Der Einsatzort ist draußen. Sie grillen im Garten, auf der Terrasse oder auf einer Wiese in der freien Natur. Manche Schwenkgrills bleiben die ganze Saison an einem Ort stehen, und müssen Wind und Wetter trotzen. Daraus folgt, dass das Material des Schwenkgrills korrosionsbeständig sein muss. Luft, Wasser und Feuchte dürfen ihm nichts anhaben.
  • Gegrillt wird mit Feuer oder heißer Glut. Das heißt, das Material muss hitzebeständig sein.
  • Einige Teile kommen naturgemäß mit Lebensmitteln in Kontakt. Das Material des Schwenkgrills darf nicht ausgasen oder anderweitig gefährliche Substanzen freisetzen. Es muss lebensmittelecht sein.
  • Sie wollen Ihren Schwenkgrill sicher länger nutzen als nur eine Saison und er soll nicht gleich zusammenbrechen, wenn Ihr Kind oder Ihr Hund dagegen läuft. Das Material muss also mechanisch robust und auch langlebig sein.
  • Beim Grillen bleiben Rückstände, die an der Oberfläche anpappen. Es wäre gut, wenn diese wieder leicht entfernbar sind. Das Material sollte pflegeleicht und einfach zu reinigen sein.

 

Welche Materialien eignen sich am besten für einen Schwenkgrill?

Alle die genannten Eigenschaften vereint Edelstahl am besten in sich. Edelstahl ist legierter Stahl mit einem Chrom-Nickel-Anteil (manchmal auch Molybdän), der hitze- und korrosionsbeständig, lebensmittelecht, robust, langlebig und pflegeleicht ist. In einer Luxus-Edition lässt sich ein Schwenkgrill auch aus Chirurgenstahl erwerben. Der Vorteil: Super leicht abwaschbar – nach dem Grillen nur mit einer Zitronenscheibe darüberwischen und er glänzt wieder.

Wenn Sie bei der Anschaffung allerdings auch ein wenig auf den Preis schauen müssen, dann bieten sich neben Edelstahl ein paar andere – beschichtete – Stähle an:

  • Stahl mit Metallschutzlack gegen Rost basiert auf einer günstigen Legierung (z.B. S235). Diese Version ist aber oft mit Vorsicht zu genießen, weil die Lackierung bei zu großer Hitze abplatzen kann und ein Angriffspunkt für Rost entsteht.
  • Verchromter Stahl wird gern für Schwenkgrills verwendet, weil er günstig herzustellen ist und schön glänzt. Nachteilig ist hier der hohe Pflegeaufwand. Nur mit häufigem und intensivem Reinigen erhalten Sie den schönen Glanz für längere Zeit.
  • Emaillierter Stahl liefert einen sehr guten Rostschutz. Das ist allerdings nur der Fall, solange die Beschichtung intakt bleibt. Die Emaille Beschichtung ist jedoch anfällig gegen Stöße. Schon eine kleine Beschädigung kann zu einer nicht sichtbaren Rostkatastrophe werden. Wenn Sie häufig mit dem Schwenkgrill hantieren, ihn oft demontieren und wieder zusammenbauen, dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer solchen Beschädigung.
  • Pulverbeschichteter Stahl ist weniger anfällig gegen Stöße und Brüche, gilt aber trotzdem als eine weniger hochwertige Verarbeitung. Die Optik ist halt manchmal nicht die schönste. Pulverbeschichtete Grills schonen aber den Geldbeutel und sind für einen guten Preis zu haben. Zu beachten ist trotz alldem auch hier, dass die Beschichtung nicht beschädigt wird.

Aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen sollten Sie beim Grillrost keine Kompromisse eingehen und zum Edelstahl greifen. Das Material des Grillgestells können Sie dann etwas freier nach Ihren Vorlieben wählen. Empfehlenswert bleibt aber auch hier grundsätzlich Edelstahl*.

*Wikipedia.

 

Wo wird der Schwenkgrill am besten aufgebaut?

Beim Aufstellen des Schwenkgrills spielen insbesondere Sicherheitsaspekte eine Rolle. Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Der Abstand von der Grillstelle zu naheliegenden brennbaren, verformbaren oder leicht schmelzenden Objekten sollte mindestens 3 – 5m betragen.
  • Beziehen Sie bei der Abstandsbetrachtung auch nahestehende Bäumen, herunter ragende Äste und trockene Bauwerke aus Holz mit ein.
  • Halten Sie auch einen gewissen Abstand zu Ihrem Barbecue Tisch, um nicht plötzlich in einer Rauchwolke zu sitzen.
  • Halten Sie während des Grillens spielende Kinder und Haustiere im Auge.
  • Wegen möglicher Brandgefahr sollte immer ein Feuerlöscher und / oder eine Löschdecke in der Nähe sein.
  • Achten Sie auf sicheren Stand und eine entsprechende Verankerung des Schwenkgrills, damit er nicht umkippen kann.
  • Stellen Sie den Schwenkgrill so auf, dass Sie Ihre Nachbarn möglichst nicht mit Rauch und Geruch belästigen.

 

Vorteile des Schwenkgrills im Vergleich zu Standard Grills

Durch das Grillen auf einem Schwenkgrill wird das Fleisch viel saftiger und der Geschmack intensiver!

Aber warum ist das so? Beim Schwenken bewegt sich das Fleisch, das auf dem Grillrost liegt, in einer pendelnden Kreisbewegung. Dadurch wird der Schwenkbraten nicht permanent der Hitze ausgeliefert. Lediglich in kürzeren Momenten bekommt das Fleisch die Hitze der Glut intensiv zu spüren. Das Ergebnis dieser Vorgehensweise ist ein saftigeres Steak.

Das heißt jedoch auch, dass es selbstverständlich ein bisschen länger dauert. Aber das nehmen Sie für ein saftiges Steak sicherlich gerne in Kauf. Denn gut Ding will Weile haben und Gaumenschmaus ist besser als Gaumengraus!

Beim herkömmlichen Grillen müssen Sie den Grill immer im Blick haben. Die Würstchen und das Fleisch müssen regelmäßig umgedreht werden. Schnell ist die Wurst verbrannt oder das Gemüse verkohlt. Als Grillmeister haben Sie kaum Zeit für einen gemütlichen Smalltalk mit Ihren Gästen. Mit dem Schwenkgrill können Sie hingegen selbst auch ein entspanntes Grillfest erleben. Nach dem Belegen des Rostes mit dem Grillgut müssen Sie ihn nur andrehen und der Schwenkgrill macht die Arbeit von allein. Das Grillgut braucht lediglich einmal gewendet zu werden und das war‘s. So können Sie sich gemütlich einem Plausch mit Ihren Gästen widmen, während das Fleisch von selbst gegrillt wird.

Der indirekte Kontakt des Grillguts mit dem Feuer führt auch dazu, dass Schwenkgrillen als „schonendes Grillen“ bezeichnet wird.

 

So sieht die richtige Schwenkbewegung aus


Hierzu hab ich Ihnen ein kleines Video aus YouTube bereitgestellt:

Vielfältige Gerichte mit dem Schwenkgrill zubereiten

Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass es Ihnen mit einem Schwenkgrill mit der Zeit langweilig wird. Denn mit dem richtigen Grillzubehör können Sie unzählige und wirklich leckere Speisen zubereiten. Wir wollen Ihnen hier einen kurzen Einblick geben, welche Möglichkeiten Sie haben.

 

Kesselgulasch am Schwenkgrill

Kochen mit dem Schwenkkessel

Mit einem Kessel am Schwenkgrill zu kochen ist vergleichbar wie mit einem Topf am Herd zu kochen. Aber seien wir ehrlich: Während die Arbeit am Herd bestenfalls Routine ist, geht doch nichts über das Köcheln am offenen Feuer und unter blauem Himmel und einer Flasche Bier. Wenn Sie bei strahlendem Sonnenschein draußen kochen können, gibt es nichts Schöneres. Gerichte mit einem Kessel aus emailliertem Stahl können ungarischer Gulasch oder ein deftiger Gemüseeintopf sein. Oder wie wäre es mit einer leckeren Rahmsuppe?

 

Gusseiserne Pfanne

Braten mit der Schwenkpfanne

Mit einer Schwenkpfanne können Sie ebenfalls wie in der heimischen Küche leckere Speisen zubereiten, nur halt im Freien an der frischen Luft. Die Möglichkeiten reichen vom gebratenen Rumpsteak bis hin zur exotischen Reispfanne mit Meeresfrüchten.

 

Flambieren mit einem Flammbrett

Das Braten mit einem Flammbrett wird ohne das Schwenkgestell durchgeführt. Sie benötigen hier nur die Feuerschale. Das Flammbrett wird an den Rand der Schale geklemmt und dort wird dann Ihr Grillgut eingespannt. Das Flammbrett wird meistens für Fischgerichte bevorzugt. So kann der Flammlachs oder die Flammforelle sehr leicht zubereitet werden. Hier finden Sie weitere Fischgerichte

 

Sichern Sie sich jetzt T-Shirts mit passenden Grillsprüchen und witzigen Grafiken
Schwenkgrill-Grill-Shirts

Lustige Geschenke für die nächste Grillparty

Zubehör für den Schwenker kaufen


weiteres Schwenkgrill-Zubehör

 

Der Grillrost – das Herz des Schwenkgrills

Bei dem Grillrost handelt es sich um das meistbeanspruchte Bauteil des Schwenkgrills. Das gilt für ein Dreibein genauso wie für den Galgengrill. Der Rost wird durch die Feuerhitze, Fett und Säuren des Grillguts und auch bei der Reinigung durch Grillschaber oder Bürsten strapaziert. Wenn Sie den richtigen Grillrost haben, dann ist das aber alles kein Problem. Wie oben bereits erwähnt, empfehlen wir einen Grillrost aus Edelstahl, der sowohl hitzebeständig als auch nicht gesundheitsschädlich ist.

Gesunde Zubereitung durch Kreiseln und Schwenken

Das Schwenken und Rotieren des Grillrosts führt nicht nur – wie oben schon beschreiben – zu einem saftigeren, sondern auch zu einem gesünderen Grillergebnis. Das liegt daran, dass Fette, die aus dem Fleisch oder der Wurst austreten, gewöhnlicherweise auf die Feuerstelle tropfen und dort giftige Dämpfe entstehen lassen. Bei einem Kugel- oder geschlossenen Grill wird das Grillgut diesen giftigen Dämpfen direkt ausgesetzt.

Beim Schwenkgrill ist das anders. Tropft Fett auf die Grillstelle, so verdampft zwar auch giftiges Gas, aber durch die kreisenden Bewegungen des Grillrosts wird der Kontakt mit den giftigen Dämpfen drastisch reduziert. Zusätzlich zur Pendelbewegung sorgen auch der der dadurch entstehende Luftzug unter dem Rost und der Umgebungswind, der in den offenen Grillaufbau einfällt, für ein Vertreiben der giftigen Dämpfe. Der Schwenkgrill ist dadurch zwar kein echter Gesundheitsgrill, kommt aber nah an diesen heran.

 

Schwenkgrill Grillrost mit Rehling

 

Der Aufbau eines Schwenkgrill Grillrosts

Die Form des Grillrosts ist in den meisten Fällen rund. Diese Form befördert die typische Bewegung eines Schwenkgrillrosts, das „Schwenken“. Der Grillrost dreht sich um seine eigene Achse und gleichzeitig dreht der Grillrost in kreisenden oder pendelnden Bewegungen über dem Feuer. Der Rost besteht aus einem umlaufenden Ring, vielen parallelen Stäben, wenigen Querstreben und gegebenenfalls einer Rostreling.

  • Die Anzahl der Stäbe ist abhängig vom Durchmesser des Grillrosts.
  • Die Stäbe haben einen kleinen Abstand zueinander, um ein Hindurchrutschen des Grillguts zu Je größer der Rost, desto mehr Querstäbe werden logischerweise benötigt.
  • Der Rostring wird mit den vielen einzelnen Edelstahlstäbe verschweißt.
  • Zur Stabilisierung und zum Schutz gegen Durchbiegen der Stäbe werden die Querstreben eingeführt.
  • Die Rostreling ist ein umlaufender wandartiger Rand. Sie soll ein seitliches Herabfallen des Grillguts verhindern.

Aufgehängt wird der Rost an Drahtseilen oder Ketten, die vom Rostrand zur Mitte geführt werden und dann zentral am Schwenkgrill befestigt werden. Dadurch, dass die Ketten beziehungsweise Drahtseile gleich lang sind, balanciert sich der Rost aus.

 

Welche ist die richtige Größe für Ihren Grillrost?

Die Größe des Rosts ist natürlich abhängig von der Personenzahl. Je größer der Rost, desto mehr „Mäuler“ können Sie stopfen. Der Durchmesser des Grillrost geht zum Quadrat in seine Fläche ein, so dass ein kleiner Zuwachs beim Durchmesser schon einer merklich größeren Gästeschar entspricht, die Sie bewirten können.

Als Faustregel lässt sich sagen:

  • ø50cm ist für ca. 3-5 Personen geeignet, also den engsten Familien- oder Freundeskreis.
  • Mit ø60cm können Sie schon die größere Familie von 6-12 Personen
  • Ein Grillrost ø70cm langt schon für die Großfamilie bzw. eine Grillparty, also 13-20 Personen.
  • Mit einem ø80cm Rost entern Sie schon den gewerblichen Bereich. Damit können 21-35 Personen satt machen, beispielsweise auf einer kleineren Firmenfeier.
  • ø90cm Grillrost lässt sich auf schon auf einer größeren Familienfeier wie einer Hochzeit einsetzen, auf der Sie 36-55 Gäste eingeladen haben.
  • ø100cm ist die nächste Steigerung. Damit werden 65-75 hungrige Personen zufrieden gestellt.
  • In der letzten Ausbaustufe mit ø120cm befinden Sie sich schon auf einem Volksfest. Ca. 95 Personen werden hier bedient.

 

weitere Schwenkgrill Grillroste

 

Schwenkgrill Tipps und Rezepte auf einen Blick


Grillmarken: Welche Alternativen gibt es zu Weber, Rösle und Co.?

Grillmarken

Grillhersteller gibt es wie Sand am Meer, aber einige Marken wie Weber haben sich zu den beliebtesten Alternativen am Markt entwickelt. Die meisten Grillhersteller glänzen mit einer besonderen Spezialität in ihrer Produktpalette, stellen damit aber nicht immer ein Alleinstellungsmerkmal dar. Daher gibt es zu dem einen oder anderen Anbieter auch immer mal eine günstige Alternative, […]

Eiergulasch: Eine traditionelle ungarische Spezialität

Eiergulasch

Eiergulasch mag auf den ersten Blick wie eine ungewöhnliche Kombination erscheinen – Eier und Gulasch? Doch dieses Gericht hat eine lange Geschichte und ist ein fester Bestandteil der ungarischen Küche. Seine Ursprünge reichen weit zurück und spiegeln die kulinarische Vielfalt und Kreativität Ungarns wider.   Die Verbindung zum Grillen: Ungewöhnlich, aber köstlich! Was macht Eiergulasch […]

Pilzgulasch: Eine kulinarische Tradition

Pilzgulasch

Pilzgulasch ist ein Gericht, das die Herzen von Pilzliebhabern auf der ganzen Welt höherschlagen lässt. Seine Wurzeln reichen tief in die kulinarische Geschichte verschiedener Kulturen und Regionen zurück. Von der ungarischen Küche bis hin zu modernen Variationen in der vegetarischen und veganen Küche hat Pilzgulasch seinen festen Platz auf den Speisekarten gefunden.   Die Verbindung […]

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken