fbpx Skip to main content

9 Vorteile und Besonderheiten an einem Terrassenofen mit Grill?

Der Terrassenofen mit Grill bietet Ihnen gleich doppelten Nutzen. Zum einen können Sie mit Familie oder Freunden grillen und zum anderen nutzen Sie den Terrassenkamin als Wärmespender an lauen Sommerabenden.

 

Wie funktioniert der Terrassenofen mit Grill?

Die Funktionsweise ist ähnlich der eines Kamins und eines Grills. Sie bekommen hier jedoch zwei Nutzungsmöglichkeiten in einem.

In den meisten Fällen befeuern Sie den Terrassenofen mit natürlichem Holz oder mit handelsüblicher Holzkohle. Das Befeuern mit Gas ist eher unwahrscheinlich. Dank zahlreicher nachhaltiger Brennmethoden können Sie den Kamin vielfach auch ohne Rauchentwicklung betreiben.

 

Terrassenofen mit Grill

Wissenswertes zum Terrassenofen mit Grillfunktion

Sie bekommen hier nicht nur ein wärmendes Grillfeuer für romantische Stunden, sondern gleichzeitig auch einen Grill für gemütliche Stunden mit Freunden und Familie. Wählen Sie hier zwischen Standardgrößen oder Modellen in XXL bzw. in Sondergrößen.

Die meisten Modelle können Sie sowohl mit Kohle wie auch mit Holz betreiben. Vielfach gibt es weiteres Zubehör, da die Nutzungsmöglichkeiten erweitert. Je nach Modell und Hersteller bekommen Sie Pizzasteine und Zubehör zum Räuchern.

Sowohl der Feuerkorb wie auch die Feuerschale sollten aus hochwertigem Edelstahl sein, damit es nicht zum Durchrosten kommt.

Achten Sie bei der Nutzung zu ausreichend Sicherheitsabstand zu Personen, Wänden und zu brennbaren Materialien.

 

Die Vor- und Nachteile eines Terrassenofens mit Grill aus Stahl

Vorteile Nachteile
im Vergleich mit anderen Materialien (Stein, Beton, Gusseisen) relativ leicht Wärmespeicherung nicht so gut wie bei anderen Materialien
hat eine hohe Widerstandsfähigkeit  
Design und Optik sind langlebig  
nicht teuer in der Anschaffung  
Standort kann meistens flexibel gewählt werden  

 

Vor- und Nachteile weiterer Materialien bei einem Terrassenofen mit Grill

Damit Sie lange Freude an Ihrem neuen Terrassenofen mit Grill haben, sollten Sie sich im Vorfeld genau mit den Vor- und Nachteilen befassen. Es kommt nicht immer nur auf den Preis an.

 

Material Vorteile Nachteile
Terrakotta
  • attraktive Optik und schickes Design
  • ·        speichert Wärme sehr gut
  • nicht alle Modelle sind zum Grillen geeignet
  • nicht wetterbeständig
  • darf nicht mit Holzkohle beheizt werden
Gusseisen
  • speichert Wärme sehr gut
  • idealer Grill für lange Grillabende
  • rustikale Optik
  • anfällig gegen Rost
  • kann beim Umkippen reißen
  • Spannungsrisse beim Erhitzen
Edelstahl
  • moderne Optik
  • korrosionsbeständig
  • leicht zu transportieren
  • heizt schnell auf
  • hat lange Lebensdauer
  • speichert Wärme nur schlecht
  • kann sich durch das Erhitzen verfärben
  • teuer in der Anschaffung
Naturstein
  • toller Eyecatcher
  • gute Wärmespeicherung
  • optimal zum Grillen auch für lange Grillabende
  • aufwendig beim Aufbau
  • nicht transportabel
  • teuer in der Anschaffung
  • benötigt große Stellfläche
Keramik
  • speichert sehr gut die Wärme
  • bietet einen tollen Blickfang
  • korrosionsbeständig
  • wetterbeständig
  • für tolle Grillabende
  • teuer in der Anschaffung

 

Die Vorteile eines Terrassenofen mit Grill

  1. Der Gartenkamin wird sowohl auf Terrasse wie auch im Garten zum Highlight.
  2. Lässt sich als Grill, als Outdoor Kochstelle und als Wärmespender nutzen
  3. Dient das ganze Jahr über als angenehme Wärmequelle
  4. Zumeist schnell aufgebaut und nutzbar
  5. In den meisten Fällen dank integrierter Räder transportabel
  6. Grillgut bekommt den typisch rauchigen Geschmack
  7. Auch zum indirekten Grillen geeignet
  8. Zubereitung von Speisen über offenem Feuer
  9. Unabhängig von Gas und Strom

 

Welcher Kamin mit Grill ist der Beste?

Diese Frage kann nicht so einfach beantwortet werden. Auf keinen Fall sollten Sie sich beim Kauf nur nach dem Preis richten. Ihr Augenmerk sollte auch auf diese Kaufkriterien gerichtet sein:

  • Material – Den Terrassenofen mit Grill bekommen Sie aus Edelstahl, Corten-Stahl, Gusseisen, Stahl mit Pulverbeschichtung, Stein oder Beton. Gusseisen ist zwar ein guter Wärmespeicher, kann jedoch sehr leicht zu rosten beginnen. Stahl ist nicht wetterbeständig und Sie sollten ihn entweder nach der Nutzung wegpacken oder mit einem mobilen Regenschutz abdecken. Edelstahl ist zwar sehr langlebig, hat dafür aber auch einen vergleichsweise hohen Preis. Steine oder Beton bieten ein optisches Highlight. Hier muss der Stellplatz wohlüberlegt sein, denn ein Verstellen ist selten möglich.
  • Sicherheit – Ist der Feuerkorb mit einem Funkenschutz versehen? Gerade wenn Sie den Kamin auf der Terrasse nutzen, ist der Funkenschutz sehr wichtig. Er schützt die Anwesenden vor Verletzungen durch Funkenflug und verhindert, dass trockene Rasenflächen durch umherfliegende Funken zu brennen beginnen. Achten Sie in jedem Fall auch auf die Standsicherheit des Grills. In erster Linie sollten Sie hier auf die Standfüße achten. Wenn diese zu schmal sind, neigt der Kamin schnell zum Kippen. Außerdem sollte die Brennkammer nicht zu dicht zum Untergrund sein. Hier empfehlen Experten einen Abstand von mindestens 35 cm.

 

Welcher Preis ist realistisch für einen Terrassenofen mit Grill?

Sicher können wir hier keinen Pauschalpreis nennen. Sie müssen mit einer Preisspanne von knapp 350 Euro bis zu rund 2.000 Euro rechnen. Günstige und hochwertige Angebote bekommen Sie meist zum Preis von rund 1.000 Euro. Diese Ergebnisse und Preise können deutlich variieren, da es einen Unterschied macht, ob Sie sich für Terrassenöfen online oder vor Ort interessieren. Sie sollten in jedem Fall die Ergebnisse der verschiedenen Angebote und Anzeigen miteinander vergleichen.

 

Welche Marke ist zu empfehlen?

Legen Sie Wert auf eine hochwertige Verarbeitung, gute Qualität und große Auswahl, damit Ihr nächstes BBQ garantiert zum Erfolg wird, dann empfehlen wir die Hersteller:

  • Relaxdays
  • Firestar
  • Lanzzas
  • Buschbeck
  • Asado
  • Paradies-Grills

 

Welches Holz sollten Sie verwenden?

Im Idealfall ist natürliches Brennholz am besten geeignet. Damit erzielen Sie auch das Knistern, was zusätzlich für eine romantische Stimmung sorgt. Je nach Modell können Sie auch Kohle oder Holzkohle zum Heizen nutzen. Achten Sie dabei in jedem Fall auf die Hinweise des Herstellers.

 

Kann der Terrassenofen mit Grill im Winter draußen bleiben?

Grundsätzlich kann diese Frage mit JA beantwortet werden. Ein Terrassenkamin mit Grill aus Stein oder Beton könnten Sie sowieso nicht wegräumen.

Um Ihren Terrassenofen vor Staub, Schmutz und Witterungsbedingungen zu schützen, sollten Sie ihn bei Nichtnutzung mit einer Regenhaube schütze. Im Handel findet Sie eine Reihe von verschiedenen Abdeckungen.

Vor der ersten Nutzung nach langer Standzeit sollten Sie alle Teile des Kamins gründlich reinigen.

 

Was muss beim Aufstellen beachtet werden?

Es ist durchaus möglich, dass Sie den Terrassenofen mit Grill auf dem Rasen platzieren oder auch gemütlich direkt auf der Terrasse. Sie sollten allerdings einen Abstand von 10 bis 30 cm zum Untergrund einhalten. Hierzu bekommen Sie wertvolle Hinweise vom Hersteller. Dieser kann Ihnen exakt sagen, wie hoch die Hitzebelastung für den Untergrund ist.

In jedem Fall sollten Sie den Kamin immer auf einen nicht brennbaren Untergrund stellen. Also auf keinen Fall auf einen Holzboden oder Ähnliches. Haben Sie keine andere Stellmöglichkeit, dann sollten Sie in ein feuerfestes Blech investieren, dass unter den Terrassenofen gelegt wird. Diese bekommen Sie als Zubehör direkt beim Hersteller oder auch im Baumarkt.

 

Die richtige Pflege des Kamins mit Grillfunktion

Im Grunde genommen sind alle Terrassenkamine leicht zu pflegen. Wenn Sie über den Winter den Kamin mit einer Abdeckung vor Staub, Schmutz und Witterungseinflüssen schützen, müssen Sie im Frühjahr mit ein wenig Aufwand bei der Reinigung rechnen.

Am besten verwenden Sie zum Reinigen Wasser, Spülmittel und eine Bürste. Den Feuerrost sollten Sie nach jeder Nutzung mit einer Grillbürste reinigen, damit angebranntes Fett nicht ranzig wird. Nutzen Sie die Bürste entweder sofort oder weichen Sie den Grillrost über Nacht in nassem Zeitungspapier ein. Rückstände lassen sich dann spielend leicht entfernen.

Einen gemauerten Terrassenofen können Sie zum Reinigen einfach mit einem Hochdruckreiniger absprühen. Damit erreichen Sie jede Ecke und sind verhältnismäßig schnell fertig.

 

Gartenkamin mit Grillfunktion

Dieser hochwertig verarbeitete Terrassenofen mit Grill sorgt auch aufgrund seines ansprechenden Designs für gemütliches Beisammensein mit Freunden und Familie. Das Rauchrohr besteht aus hochwertigem Edelstahl. Den Grillrost können Sie individuell in der Höhe verstellen und dank des Fettauffangblechs nimmt die Reinigung nicht unnötig viel Zeit in Anspruch. Der Brennraumboden besteht aus Schamottesteinen. Für den leichten Transport hat der Hersteller an Räder gedacht.

Von anderen Nutzern wurde der Terrassenkamin mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet. Allerdings wurde von einigen Nutzern bemängelt, dass sich sowohl am Grillrost wie auch am Aschekasten innerhalb kürzester Zeit Rostspuren zeigen.

 

;

Kompakter Design Grillkamin

Dieser Grillkamin besteht aus hochwertigem V2A Edelstahl und ist mit vier gummierten Rollen für den leichten Transport ausgestattet. Der Terrassenofen mit Grill kann innerhalb weniger Minuten aufgebaut werden, sodass dem Grillvergnügen nichts mehr im Wege steht. Die Grillkohle kann direkt auf die Feuerbetonplatten gelegt werden. Zum einfachen Reinigen ist die Ascheschublade ausziehbar und aus Edelstahl. Der Grillrost besteht ebenfalls aus Edelstahl und ist 4-fach höhenverstellbar.

 

Terrassenofen mit Grill

Bei diesem Terrassenofen mit Grill von Lanzzas handelt es sich um eine durchdachte Lösung zum gleichzeitigen Grillen und gemütlichen Beisammensein. Der Terrassenkamin wird in Europa von einem namenhaften Kaminbauer hergestellt und besteht aus Stahl und rostfreiem Edelstahl. Dank der vier Rollen ist ein Standortwechsel zu jeder Zeit möglich. Der Feuerraum hat einen Durchmesser von 50 cm. Dies entspricht auch dem Durchmesser des Grillrostes. Der Terrassenofen kann sowohl mit Kohle wie auch mit Holzkohle betrieben werden.

Von Usern bekam der Ofen 4,6 von 5 möglichen Sternen. In erster Linie liegt das sowohl an der ansprechenden Optik wie auch an der guten Qualität sowie den Nutzungsmöglichkeiten. Als Sonderzubehör bekommt man einen Funkenschutz, was für viele Nutzer ein besonderes Highlight ist.

 

Terrassenofen mit Funkenschutz

Von Relaxdays bekommen Sie hier einen Terrassenofen mit Grill in der Farbe Schwarz. Die Feuerstelle ist mit einem Funkenschutz versehen, sodass Personen in der Nähe nicht gefährdet werden. Dank der hohen Stellfüße wird bei der Nutzung des Terrassenkamins sowohl der Rasen wie auch der Boden auf der Terrasse geschont. Eine extra Unterlage ist nicht zwingend nötig. Die Asche kann einfach, dank der Auffangschale, entsorgt werden. Mit dem dazugehörigen Schürhaken wird das Feuerholz immer in die richtige Position gebracht.

Andere Käufer bewerteten den Terrassenofen mit 4 von 5 möglichen Sternen. Die Aufbauanleitung war ausführlich, sodass der Aufbau problemlos zu bewerkstelligen ist. Auf den ersten Blick wirkt der Terrassenkamin sehr robust und mit seiner edlen Optik wird er sofort zum Eyecatcher auf jeder Terrasse.

 

Terrassenofen aus Corten-Stahl

Dieser Terrassenofen mit Grill hat nicht nur ein besonderes Aussehen – er besteht zudem auch aus Corten-Stahl. Mit seinem mediterranen Stil erinnert er an den letzten Urlaub. Laut Hersteller kann der Corten-Stahl zwar an der Oberfläche korrodieren, aber auf keinen Fall durchrosten. Dies gibt dem Terrassenofen im Laufe der Zeit das gewisse Etwas in der Optik, ist jedoch nicht mit Gusseisen zu vergleichen. Der Kamin kann das ganze Jahr über im Freien stehen bleiben, ohne dass er Schaden nimmt.

Von anderen Nutzern wurde der Gartenkamin mit 4,7 von 5 möglichen Sternen bewertet. Optisch ist der Gartenofen ein Highlight. Es gibt ihn in verschiedenen Größen, sodass hier jeder etwas Passendes findet. Sicherlich hat der Gartenkamin keinen günstigen Preis, aber es lohnt sich in jedem Fall ein paar Euro mehr zu investieren, da Sie ihn das ganze Jahr über nutzen können.

 

Außenkamin mit Grill

Der Außenkamin mit Grillfunktion bietet Ihnen nicht nur gemütliche Stunden am Lagerfeuer, sondern auch leckere Spezialitäten vom Grill. Der Gartenkamin besteht aus einem pulverbeschichteten Stahl, sodass er nicht rostet. Sie können den Außenkamin rund um das Jahr im Freien stehen lassen. Bei Nichtnutzung sollten sie ihn jedoch mit einer speziellen Haube abdecken. Der Grillrost mit einem Durchmesser von 33 cm bietet ausreichend Platz für Steak und Co.

Im Schnitt erhielt der Grillkamin 4 von 5 möglichen Sternen, was in erster Linie an dem hohen Abzugsrohr liegt. Dadurch wird garantiert, dass es nicht zu einer Rauchbelästigung kommt.

 

Grillkamin für die große Runde

Der weiß-braune Grillkamin aus Strukturbeton bietet Ihnen viel Platz zum Grillen in großer Runde. Auch ohne Grillgut bietet Ihnen der Kamin einen hübschen Anblick. Zur Sicherheit verfügt der Brennraum über eine Doppelwand. Mit dem höhenverstellbaren Rost gelingen Ihnen auch ausgefallene Grillgerichte. Die Grillfläche hat die Abmessungen 54 x 34 cm und ist so auch für die große Runde geeignet.

Der Grillkamin wurde von anderen Nutzern mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewertet. Zum einen bringt der Kamin eine tolle Optik mit und zum anderen kann er vielseitig genutzt werden. Jedoch sollten Sie wissen, dass der Grillkamin sehr schwer ist.

 

Terrassenofen mit Grill bietet doppelten Nutzen

Haben Sie sich für einen Terrassenkamin mit Grillfunktion entschieden, profitieren Sie gleich doppelt. Sie benötigen nur eine Stellfläche und können sowohl die Wärme wie auch die Möglichkeit des Grillens nutzen. Gerade für kleinere Terrassen ist dies ein Highlight und daher auch sehr beliebt. Anhand der großen Auswahl an Modellen wird es Ihnen leicht fallen, das Passende zu finden und schon bald von lauschigen und geselligen Abenden zu profitieren.


Ähnliche Beiträge