fbpx Skip to main content

Grillkohle kaufen: Welcher Brennstoff ist der Richtige?

Wenn Sie für das kommende Grillwochenende Grillkohle kaufen möchten, dann stehen Sie meist vor einer riesigen Auswahl an Säcken. Der Unterschied zwischen den einzelnen Produkten erschließt sich für den Laien meist nicht, so dass Sie in der Regel die günstigste Grillkohle kaufen. Die Frage ist jedoch, ob sich in jedem Sack dasselbe befindet und ob es neben dem Preis noch andere Unterscheidungsmerkmale zur Qualität der Holzkohle gibt.

 

Bevor Sie Grillkohle kaufen: Holzkohle oder Briketts?

Wenn Sie Brennstoff für Ihren Holzkohlegrill kaufen, ist die erste Frage, ob es Grillkohlen oder Holzbriketts sein sollen. Beide Brennstoffe haben verschiedene Brenneigenschaften, die sie für unterschiedliche Einsatzzwecke prädestinieren. In diesem Artikel geht es darum, was Sie beim Kaufen von Grillkohle beachten müssen. Trotzdem wollen wir eine kurze Abgrenzung zu den Grillbriketts vornehmen.

  • Grillkohle ist rasch entzündet, glüht schnell durch und entwickelt starke Hitze. Damit eignet sie sich gut für das Grillen mit direkter Hitze und für das „schnelle Grillen zwischendurch“. Wenn Sie spontan zwei Steaks und drei Würstchen auflegen wollen, dann lässt sich die Holzkohle gut dosieren.
  • Bei Briketts ist etwas mehr Geduld beim Anheizen gefragt. Sie brennen dafür länger und kontrollierter und eignen sich daher für den entspannten Grillabend, bei dem immer mal wieder Grillgut nachgelegt wird. Ihre langanhaltende Hitze prädestiniert sie auch für größere Fleischstücke und indirektes Grillen.

 

Grillkohle kaufen

 

Herstellung von Grillkohle

Grillkohle wird aus getrockneten Laubhölzern hergestellt, es handelt somit um einen sogenannten biogenen Festbrennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen. Nadelhölzer eignen sich aus unterschiedlichen Gründen (z.B. Harzgehalt) nicht zur Herstellung von Holzkohle. Als Handwerker umherziehende Köhler gibt es nur noch selten. Die Produktion von klassischer Grillkohle findet heutzutage in industriellen Meileröfen statt. In einem solchen Meilerofen wird das getrocknete Holz unter Sauerstoffabschluss erhitzt. Nachdem die leichter flüchtigen Bestandteile verbrannt sind, bleibt hauptsächlich Kohlenstoff zurück, der bis zu 90 % der Grillkohle ausmacht. Die restlichen Inhaltsstoffe sind vornehmlich Feuchtigkeit und Asche. Die Brenneigenschaften der Grillkohle werden dadurch bestimmt, dass bei der Verkohlung die Flammen bildenden Gase schon entwichen sind, so dass die Kohle ohne Flamme weiterbrennt.

 

 

Herkunft der Grillkohle

Sie sollten sich nicht von Verpackungsangaben bei Discounterware irritieren lassen, dass die Grillkohle in Deutschland abgefüllt würde. Sie stammt in der Regel aus Südamerika (vornehmlich Paraguay), Afrika und nur selten aus Europa (v.a. Polen). Aus kontrollierter, deutscher Forstwirtschaft stammt nur ein verschwindend geringer Anteil. Ausländische Grillkohle kommt leider mit großer Wahrscheinlichkeit aus illegalen Rodungen, deshalb ist es im Sinne der Umwelt empfehlenswert, nach Siegeln Ausschau zu halten, mit denen kontrollierte, nachhaltige Forstwirtschaft zertifiziert wird. Das bekannteste dieser Siegel ist das FSC-Siegel des Forest Stewardship Council.

 

Auf diese Merkmale können Sie beim Grillkohle Kaufen achten

Es gibt professionelle Tester, die Grillkohle auf Herz und Nieren prüfen. Einige dieser Tests sind mehr oder weniger unabhängig. Dort können Sie sich über wichtige Eigenschaften informieren, die beim Kaufen von Grillkohle für Sie von Interesse sein sollten.

  • Wie sind die Anzündeigenschaften der Grillkohle? Je geringer der Aufwand, um die Kohle zum Glühen zu bringen, desto besser.
  • Wie sieht es mit Brennverhalten und Brenneffizienz aus? Nach dem Ende des „Vorglühens“ sollte die Temperatur möglichst hoch sein und lange auf einem grilltauglichen Level gehalten werden können. Gibt es Probleme beim Verglühen, z.B. übermäßige Qualmentwicklung, Funkenschlag oder unvollständiges Durchglühen?
  • Wie viel Rückstand ist zu verzeichnen? Je kleiner das zurückbleibende Häufchen Asche, desto besser.
  • Material: Standardmäßig hat sich getrocknetes, festes Buchenholz als Ausgangsmaterial für Holzkohle etabliert. Es besitzt einen guten Heizwert und eine hervorragende Dichte. Wenn Sie Grillkohle aus Buchenholz kaufen, dann können Sie auch das typische Raucharoma genießen, das Ihrem Grillgut beim klassischen Holzkohlegrillen verliehen wird. Es gibt jedoch auch viele andere Holzarten, in Südamerika ist der Quebracho-Baum weit verbreitet.
  • Körnung: Die Größe der Kohlestücke sorgt immer wieder für Diskussionen. Zu viel Staub und Krümel sind kein Zeichen von Qualität, weil hier viel Material ungenutzt durch den Rost fällt. Eine gleichmäßige Körnung erzeugt auch eine gleichmäßige Glut. Größere Stücke glühen länger, aber zu große Brocken neigen auch zu Funkenschlag.
  • Umwelt- und Gesundheitsaspekte: Die Herkunft aus nachhaltiger Forstwirtschaft haben wir schon angesprochen. Sie sollten beim Kaufen von Grillkohle aber nicht nur die Gesundheit des Planeten, sondern auch Ihre eigene im Blick haben. Die Holzkohle sollte frei von Zusatzstoffen jeglicher Art sein. Sie können das anhand eines entsprechenden DIN-Prüfzeichens absichern.

 

 

Ein paar Tipps zum Handling von Grillkohle

Nach dem Kaufen der Grillkohle kommt das Grillen. Ein paar Tipps sollen Ihnen helfen, den Grillabend erfolgreich zu gestalten:

  • Anzünden: Verzichten Sie auf Spiritus oder paraffinhaltige Anzünder. Zum unangenehmen Gestank kommt hinzu, dass Ihr Grillgut einen fiesen Geschmack annimmt.
  • Fettbrand: Vermeiden Sie so gut wie möglich, dass Fett in die Glut tropft. Fettbrand und Rauch transportieren gesundheitsschädliche, teilweise krebserregende Stoffe (z.B. Benzpyren) zu Ihrem Steak oder Würstchen.
  • Ausglühen: Lassen Sie die Asche ausglühen und löschen Sie nicht mit Wasser ab, weil sich sonst Metallteile des Grills verziehen können.
  • Lagern: Wenn Sie einen angebrochenen Sack Grillkohle trocken lagern, dann zieht er keine Feuchtigkeit und die Kohle lässt sich jederzeit gut entflammen.

 

Grillkohle kaufen: Eine Produktübersicht

Im Folgenden haben wir ein paar Grillkohle-Produkte für Sie zusammengestellt, die Sie für Ihr nächstes Grillevent kaufen können. Wir drücken die Daumen, dass Ihre Grillparty bei bestem Grillwetter ein voller Erfolg wird.

 

Mit ProFagus kaufen Sie Testsieger-Grillkohle

Mit dem 10 kg Sack Grillkohle von ProFagus kaufen Sie in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Holzkohle. Die Kohle kommt zum einen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und zeichnet sich auch in diversen Tests durch beste Eigenschaften aus. Sie brennt schnell an und kommt auf höchste Temperaturwerte, die sehr lange gehalten werden. Diese Merkmale werden auch in vielen Kundenerfahrungsberichten bestätigt, die zudem den geringen Funkenschlag und das gleichmäßige, vollständige Verglühen hervorheben.

 

Restaurantqualität im Doppelpack von Steakhouse Premium

Die Grillkohle, die Sie hier kaufen, besteht zu 100% aus Buchen-Hartholz, welches ökologisch hergestellt wurde. In den zwei Säcken a 10 kg finden Sie Kohle mit einer Körnung von 3 bis 12 cm Durchmesser, die für eine langanhaltende Glut sorgen. Kunden heben hervor, dass sich die Kohle leicht anzünden lässt, auf eine gute Temperatur kommt und auch nicht qualmt.

 

Mit der Weber 17829 Grillkohle kaufen Sie vom Grillprofi

Auch vom Grillprofi Weber können Sie FSC-zertifizierte Grillkohle aus europäischem Anbau kaufen. Als Holzsorten sind Buche, Hainbuche und Eiche in diesem 5 kg Gebinde verarbeitet. In weniger als einer Viertelstunde ist bei dieser Kohle die volle Glut erreicht, die bei großer Hitze dann auch länger anhält. Kunden loben die Gleichmäßigkeit der Glut.

 

 

Mit der Quebracho-Grillkohle von BBQ Toro kaufen Sie teuer, aber qualitätsbewusst ein

Mit diesem Produkt kaufen Sie 10 kg Grillkohle aus Paraguay, die seitens des Instituto Forestal Nacional aus einernachhaltigen Waldbewirtschaftung stammt. Die Brenndauer der Kohle wird mit 4 – 5 Stunden angegeben, was aus einer Körnung von 4 – 15 cm resultiert. Das macht die Grillkohle sowohl für private Grillanlässe als auch für den professionellen Einsatz tauglich. Als Grundmaterial wird das Holz des Quebrachobaumes verwendet, welches ein gutes Anzündverhalten, geringen Funkenschlag, eine sehr langanhaltende, rauchfreie Glut sowie eine starke Hitzeentwicklung garantiert. Die Restasche liegt bei maximal 4 %. In den Augen der Kunden punktet diese Grillkohle besonders durch ihre Körnung (kein Krümel), die hohe Temperatur und das fast rückstandslose Verbrennen.

 

BlackSellig: Quebracho Blanco aus Paraguay

Quebracho Blanco ist die bevorzugte südamerikanische Baumart zur Herstellung von Holzkohle. Auch die Grillkohle, die Sie hier im 10 kg Sack kaufen, ist vom paraguayischen Instituto Forestal Nacional als aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammend zugelassen. Darüber hinaus wird sie nur aus Resten hergestellt, die bei der Holzverarbeitung anfallen. Mit einer groben Körnung von 4 – 15 cm, einem Kohlenstoffgehalt von über 80 % und einer Dichte von 1,49 g/cm³ bringt die Grillkohle alle Eigenschaften für langanhaltende, hohe Temperaturen, Raucharmut und geringen Funkenschlag mit. Gerade die hohen Temperaturen werden in vielen Kundenkommentaren positiv erwähnt.

 

Etwas exotisch einkaufen: Miller Grillkohle aus Eukalyptusholz im Jute-Sack

Hier kaufen Sie Grillkohle aus Eukalyptusholz, garantiert nicht aus Regenwäldern, sondern aus nachhaltigem Forstbestand, ökologisch und sozial produziert. Die Grillkohle aus dem 10 kg Sack weist eine Körnung von 3,5 – 12 cm auf und sorgt mit ihrem hohen Heiz- und Brennwert für eine langanhaltende und hohe Glut. Die Kunden zeigen sich begeistert und bestätigen alles, womit der Anbieter wirbt. Die Körnung passt, die Rauchentwicklung ist niedrig und die Glut hält lange an. Besonders erwähnt wird noch das intensive Raucharoma, welches bei den Grillfreunden sehr gut ankommt.

 

Kaufen Sie keine Grillkohle aus dem Discounter

Wenn Sie zum nächsten Discounter marschieren, dann bekommen Sie dort Grillkohle zu kaufen, die höchstwahrscheinlich alles mitbringt, was sie nicht wollen. Krümel, Staub, Qualm, etc. Kaufen Sie jedoch Qualitäts-Grillkohle, so ersparen Sie sich beim Grillen eine Menge Ärger. Aus ökologischen Gesichtspunkten ist ProFagus sicherlich der absolute Gewinner im Preis-Leistungs-Verhältnis. Die besten technischen Kundenbewertungen erhält BBQ-Toro, die teuerste zu kaufende Grillkohle in unserer Zusammenstellung.


Ähnliche Beiträge