fbpx Skip to main content

Auf der Feuerplatte grillen – Spielen Sie virtuos mit den Hitzezonen ✓

Das Grillen mit der Feuerplatte erlaubt die gleichzeitige Zubereitung unterschiedlicher Gerichte mit unterschiedlichem Hitzebedarf. Vom scharfen Angrillen der Nackensteaks bis zum sanften Garen ist alles möglich.

 

Was ist eine Feuerplatte und auf welche Grills passt sie drauf?

Eine Feuerplatte ist eine runde Metallplatte, die auf einen Grill oder eine andere Feuerstelle gelegt wird. Sie hat keine Grillroststruktur, sondern ist massiv und weist nur in der Mitte ein Loch auf. Über dieses Loch kann eine Krone gesetzt werden, die z.B. noch einen Wok oder einen Rost tragen kann. Die Feuerplatte kann bis zu 1 m im Durchmesser betragen und ist praktisch für jede Art von Grill verfügbar, bevorzugt sind aber runde Stationen wie Kugelgrills, Feuertonnen oder Feuerschalen. Je nach Material sind die Platten 2 bis 12 mm dick. Auf Feuerplatten wird mit Öl gegrillt. Je näher am Zentrum das Grillgut abgelegt wird, desto mehr Hitze bekommt es ab. Weiter außen wird es kühler und ganz außen bleibt eine Warmhaltezone. Die Hitzezonen entstehen durch die gewollt schlechte Wärmeleitfähigkeit des eingesetzten Metalls.

 

Woraus besteht die Feuerplatte für den Grill?

Grundsätzlich gibt es drei Materialien aus denen eine Grillplatte gefertigt werden kann.

  • Stahl ist das Material der Wahl. Es ist temperaturbeständig, aber nicht rostfrei.
  • Edelstahl ist lebensmittelecht und rostfrei, ist aber nicht ganz so temperaturbeständig wie Stahl und teurer.
  • Gusseisen besitzt eine raue Oberfläche, wodurch es schwerer zu reinigen ist. Gusseiserne Feuerplatten gibt es auch vorgeformt mit einer Art „Pfannen“-Rand.

Sie können sich auch im Handel nach Feuerplatten mit speziellen Beschichtungen erkundigen.

 

feuerplatte-grillen

Die Wölbung

Feuerplatten aus kaltgewalztem Stahl verziehen sich, d. h. sie wölben sich. Das ist gewollt. Für den Gebrauch der Feuerplatte auf dem Grill muss sie sich nach unten wölben. Also, erhitzen Sie die Platte einmal und schauen, in welche Richtung sie sich verbiegt, um sie dann gegebenfalls zu wenden. Die Wölbung nach unten sorgt dafür, dass die Fleischsäfte nach innen zum Loch fließen. Der schon erwähnte Aufsatz über dem Loch verhindert danach, dass Grillgut in das Feuer rutschen kann.

 

Holz oder Kohle?

Die Feuerplatte kann prinzipiell auf jeder Art von Grill zum Einsatz kommen. Es gibt für jeden Grill, egal welche Größe, angepasste Feuerplatten. Aber neben dem Holzkohlegrill hat sich besonders das Feuerplatten-Grillen auf der Feuertonne etabliert, die mit Kaminholz befeuert wird. Das Holz wird bevorzugt mit festen Grillanzündern entzündet, über die Sie dünne Holzscheite positionieren sollten. Der Korb sollte nicht überfüllt werden, lassen Sie viel Platz zwischen den Scheiten. Zu Beginn braucht das Holz genügend Sauerstoff. Brennt es einmal, sorgt der Kamineffekt für reichlich Luftzufuhr. Beobachten Sie das Feuer in der ersten Viertelstunde gut und legen Sie bei Bedarf Grillanzünder nach, wenn die zart lodernden Flämmchen auszugehen drohen. Eine Feuerplatte für den Kugelgrill ist schon nach einer Viertelstunde heiß, größere Platten brauchen etwa eine halbe Stunde.

 

Die Feuerplatte muss vor dem ersten Grillen eingebrannt werden

Beseitigen von Produktionsrückständen und Verhindern von späterem Rost; das sind die Hauptgründe, warum Sie eine Feuerplatte vor dem ersten Grillen einbrennen sollten. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Reinigen Sie die neue Feuerplatte gründlich. Das geht mit Wasser und Spülmittel, aber denken Sie daran, dass das aber auch der letzte Kontakt mit Spülmittel im Leben der Feuerplatte war.
  2. Geben Sie Öl auf die Feuerplatte und verreiben Sie es mit einem Küchenpapier.
  3. Legen Sie die Feuerplatte auf den Grill oder die Tonne und bringen Sie sie auf eine hohe Temperatur.
  4. Heizen Sie Grill und Feuerplatte über mehrere Stunden an und geben Sie immer wieder Öl dazu.
  5. Zum Schluss entsteht eine schön schwarze Patina-Schicht.

 

Mit welchem Öl wird auf der Feuerplatte gegrillt?

Sie brauchen zum Grillen auf der Feuerplatte Öl. Damit verhindern Sie, dass Ihr Grillgut auf der Platte festpappt oder anbrennt. Am besten geeignet für diesen Zweck ist pflanzliches Öl. Sonnenblumen- oder Rapsöl lässt sich hoch erhitzen. Verwenden Sie kein Olivenöl, da es der hohen Temperatur nicht standhält.

Noch eine Anmerkung zum Einbrennen: Auch hier können Sie hoch erhitzbares Öl verwenden. Da Einbrennen aber nicht gleich Grillen ist, können Sie die Feuerplatte zu dem Zweck auch mit anderem Öl, wie beispielsweise kaltgepresstem Leinöl, einölen.

 

Feuerplatten-Zubehör

Das wichtigste Zubehör ist der schon beschriebene Wokaufsatz, ein kronenförmiger Zylinder, der über dem Loch in der Platte platziert wird. Er verhindert das Abrutschen des Grillguts in das Feuer, dient als Nachschuböffnung für Feuerholz und kann andere Zubehörteile aufnehmen, wie z.B.:

  • einen Wok
  • einen Grillrost oder andere spezielle Grilleinsätze, mit denen hochtemperaturig gegrillt werden kann.
  • Praktisch ist auch eine Seitenablage, die an der Feuerplatte montiert werden kann, um während des Grillens Teller, Flaschen, etc. aufzunehmen.

 

Feuerplatte nach dem Grillen reinigen

Nach dem Grillen muss die Feuerplatte gereinigt werden. Am besten nehmen Sie einen Spachtel oder Grillwender und schaben die Verkrustungen ab, wenn die Platte noch warm ist. Dann geht es leichter. Sie können auch mit Wasser arbeiten, aber bitte ohne Spülmittel. Nach dem Reinigen sollte die Feuerplatte für das nächste Grillen wieder eingeölt werden.

 

Starten Sie in ein neues Grillabenteuer: Grillen mit Feuerplatte

Feuerplatten-Grillen ist ein Trend, der sehr vielversprechende Möglichkeiten bietet. Die unterschiedlichsten Rezepte lassen sich damit gestalten. Filets könnten in Zentrumsnähe scharf angebraten werden und dann in einer milderen Hitzezone auf die Wunschkonsistenz gegart werden. Gemüse kann bei milderer Temperatur gegrillt werden und behält seine Nährstoffe. Kartoffeln vertragen mehr Hitze und können entsprechend dichter an das Zentrum platziert werden. Mit der Feuerplatte auf dem Grill gelingt Ihnen alles punktgenau.

 

Google-Quellenliste:

https://www.myhomebook.de/fun/feuerplatte-grillen

https://www.grillrost.com/blog/feuerplatte-starten-zubehoer/


Ähnliche Beiträge