fbpx Skip to main content

Die 5 beliebtesten Alkohol-Marinaden

Ein Bierchen zum Grillen, das ist in vielen deutschen Haushalten schon Standard. Wer darüber hinaus das malzige Aroma von Bier auch an seinem Steak nicht missen möchte, der kann auf einer der nachfolgenden Alkohol-Marinaden zurückgreifen. Wer aber nun Respekt vor dem Hochprozentigen im Essen hat, dem sei gesagt, dass Alkohol in der Marinade bei schon etwa 80 Grad Celsius verdunstet. Bei einem heißen Grill muss man sich deshalb in der Regel keinen Kopf um den Alkoholgehalt machen. Dennoch kann natürlich eine geringe Menge Restalkohol zurückbleiben. Als Faustregel gilt: Je geringer der Alkoholgehalt der Marinade und je länger die Garzeit, desto weniger Spuren von Alkohol später im Essen.

Die 5 beliebtesten Alkohol-Marinaden

 

Bevor wir uns an die Rezepte für die Marinaden machen, muss noch ein Mythos geklärt werden. Die landläufige Meinung, Alkohol würde das Fleisch zarter machen, stimmt nicht.

 

Die 5 beliebtesten Alkohol-Marinaden

Der Klassiker: Die Biermarinade

Der Klassiker unter den Alkohol-Marianden. Für die Biermarinade wird Bier, Öl, Essig und etwas Knoblauch benötigt. Alles in einer Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und schon ist die Marinade einsatzbereit. Die Biermarinade eignet sich beispielsweise für Steaks vom Schweinehals.

Zutaten für die Marinade:

  • 40 ml Öl
  • 40 ml Essig
  • 300 ml helles Bier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen

Tipp: Wer ein rauchiges Aroma mag, der kann statt normalen Bier auch zu speziellem Rauchbier greifen.

 

Die 5 beliebtesten Alkohol-Marinaden

Der Genießer: Die Whisky-Marinade

Auch die Whisky-Marinade ist denkbar einfach herzustellen. Dafür Whisky, Sonnenblumenöl, Senf, Rosmarin verrühren und ebenfalls noch mit etwas Pfeffer würzen. Schon hat man eine leckere Whisky-Marinade, in der man beispielsweise T-Bone-Steaks einlegen kann.

Zutaten für die Zubereitung:

  • 40 EL Sonnenblumenöl
  • 100 ml Blended Scotch Whisky
  • Senf
  • Rosmarin

Tipp: Wer seine Marinade noch eine süßliche Komponente mitgeben möchte, der fügt den oberen Zutaten noch Ahorn-Sirup und Honig dazu.

 

Die 5 beliebtesten Alkohol-Marinaden

Die Edle: Champagner-Marinade

Der ein oder andere wird sich nun denken, was, den guten Champagner für eine Marinade verwenden? Ja tatsächlich, wer sich einmal etwas gönnen möchte, und dem Lachs eine ganz besondere Note verleihen möchte, der kann die nachfolgende Champagner-Marinade nutzen.

Zutaten:

  • 40 ml Öl
  • 120 ml Champagner
  • Etwas Senf
  • Basilikumblätter
  • Weißer Pfeffer
  • Salz

Natürlich kann man den Champagner auch durch gewöhnlichen Sekt ersetzen. Alles zusammenvermischen und schon hat man die perfekte Marinade für den leckeren Lachs vom Grill.

Tipp: Wer den Champagner ganz besonders aufmachen möchte, der greift zum Champagnersäbel.

 

Die 5 beliebtesten Alkohol-Marinaden

Die Unauffällige: Die Wodka-Marinade

Im Gegensatz zu vielen anderen Spirituosen ist Wodka recht geschmacksneutral. Die Marinade stammt, wie soll es anders auch sein, aus Russland. Neben Wodka beinhaltet sie Senf, Sonnenblumenöl, etwas brauner Zucker, Knoblauch und Zwiebeln. Alles zusammen vermischen und schon ist die Wodka-Marinade fertig.

Zutaten für die Marinade:

  • 60 ml Öl
  • 80 ml Wodka
  • Senf
  • Brauner Zucker
  • Knoblauch
  • Fein gewürfelten Zwiebeln

 

Die 5 beliebtesten Alkohol-Marinaden

Die Alternative: Rum-Marinade

Wer weder auf Bier, Whisky oder gar Wodka steht, für den ist vielleicht eine leckere Rum-Marinade genau das richtige. Sie ist ebenfalls einfach zuzubereiten, wie die anderen hier vorgestellten Alkohol-Marinaden.

Zutaten:

  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Rum
  • 1 TL Worcestershiresauce
  • 2 EL Zucker
  • Ein bisschen Tabasco

Alles verrühren und schon ist die Rum-Marinade fertig.

Falls du auf der Suche nach weiteren Inspirationen rund um das Grillen oder Kochen bist, dann schau doch mal auf koch-blog.com vorbei.


Ähnliche Beiträge