fbpx Skip to main content

Deshalb lohnt der Kauf eines Heizpilzes für die Terrasse?

Mit einem Heizpilz für die Terrasse sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie eine Grillparty planen, aber das Wetter kurzfristig nicht mitspielt. Das gemütliche Beisammensein auf der Terrasse kann so stattfinden, ohne dass es mit einer Erkältung endet. Stattdessen genießen Sie wohlige Wärme.

 

Heizpilz für Terrasse

Was genau ist ein Heizpilz für die Terrasse?

Bei einem Heizpilz handelt es sich im Grunde genommen um einen Heizstrahler, dessen Form an einen Pilz erinnert. Lange Zeit gab es diese Terrassenheizstrahler nur für die Gastronomie. Dies hat sich zum Glück geändert und der Heizpilz zieht immer öfter auch in private Gärten. Im Handel wird diese Wärmequelle auch oft als

  • Terrassenstrahler
  • Terrassenheizer
  • Terrassenwärmestrahler
  • Gasheizer
  • Infrarotheizstrahler

bezeichnet.

Die Funktionsweise des Heizpilzes ist denkbar einfach. Durch Anstrahlen werden Gegenstände rund um den Terrassenheizer erwärmt. 

 

 

Was muss bei Nutzung beachtet werden?

Beim Aufstellen des Heizstrahlers sollten sowohl zu Wänden wie auch zu sonstigen Gegenständen ein Abstand von ein bis zwei Meter ein gehalten werden.

Stellen Sie vor dem Einschalten des Heizpilzes auf der Terrasse sicher, dass alle anwesenden Personen sich frei um den Terrassenheizstrahler bewegen können. Sie sollten auch ausreichend Platz zwischen dem Terrassenheizer und Esstisch einplanen. Ansonsten kann dies zu bösen Überraschungen führen.  

 

 

Die verschiedenen Geräte und Betriebsarten

Vor dem Kauf des Heizpilzes für die Terrasse sollten Sie sich überlegen, welche der verschiedenen Ausführungen für Sie infrage kommt. Sie haben die Wahl zwischen:

  • Gas – Ein gasbetriebener Heizpilz benötigt eine separate Gasflasche. Vorteil hiervon ist, dass Sie den Heizstrahler an jeder x-beliebigen Stelle im Freien aufstellen können. Zudem liegt die Leistung über den Modellen mit einem Elektroanschluss. Sie sollten jedoch auch wissen, dass der Betrieb mit Gas nicht ungefährlich ist. Oftmals wird es nicht gern gesehen und auf der anderen Seite ist es auch nicht überall erlaubt.   
  • Strom – Mit dieser Variante sind Sie in jedem Fall von einem Stromnetz abhängig. Der Heizpilz für die Terrasse kann nicht überall genutzt werden, außer Sie akzeptieren den lästigen und teilweise auch gefährlichen Kabelsalat. Für einen festen Platz auf der Terrasse sind diese Heizpilze sehr beliebt, denn sie funktionieren ohne offene Zündflamme. Selbst bei Sturm müssen Sie nicht auf die gemütliche Wärme verzichten. Wichtig ist jedoch, dass Sie den Heizpilz in jedem Fall vor Feuchtigkeit schützen.
  • Infrarotheizstrahler – Hierbei handelt es sich um einen elektrischen Heizpilz, für denen Sie einen Stromanschluss benötigen. Diese thermische Variante erwärmt hierbei jedoch nicht die Luft, sondern die festen Körper in der näheren Umgebung. Diese Modelle benötigen weniger Strom und schonen zudem die Umwelt. Da keine Piezozündung nötig ist, werden auch keine Treibhausgase freigesetzt. Allerdings dauert es ein wenig, bis ausreichend Wärme erzeugt ist und freigegeben werden kann.

 

Vor- und Nachteile beim Betrieb mit Gas

Vorteile

  • Flexibel einsetzbar
  • Mehr Leistung als die Elektro-Variante

Nachteile

  • Gasflasche zwingend nötig
  • Empfindlich gegen Witterungseinflüsse
  • Sollte möglichst nicht auf Balkon oder kleiner Terrasse genutzt werden
  • Nicht für Innenräume geeignet

 

Vor- und Nachteile beim Betrieb mit Strom

 Vorteile

  • Sicher in der Nutzung
  • Keine offene Flamme
  • Betrieb auch bei Wind möglich
  • Kann in Innenräumen bzw. geschlossenen Räumen genutzt werden

Nachteile

  • Abhängig vom Stromnetz
  • Muss vor Feuchtigkeit geschützt werden

 

Vor- und Nachteile eines Infrarotheizstrahlers

Vorteile

  • Spart Energie
  • Umweltfreundlich, da Treibhausgas vermieden wird

Nachteile

  • Wärme wird vom Gehäusekörper abgegeben
  • Geringer Radius der Wärmeabgabe
  • Kann sehr heiß werden

 

Was ist eine Piezozündung und wie funktioniert sie?

Hierbei wird die Zündung per Knopfdruck gestartet, was Sie eventuell schon von einigen Feuerzeugen kennen. Sobald Sie auf den Knopf drücken, erzeugt eine Art Mini-Hammer mit Schlägen in kurzen Abständen auf den Piezokristall für einen Zündfunken.

 

Größe bestimmt die Leistung

Den Gasheizstrahler bekommen Sie in unterschiedlichen Größen. Dies ermöglicht auch die Nutzung auf einem Balkon. Frei im Garten oder auf einer großen Terrasse aufgestellt, wirkt ein großer Gasheizer oder Terrassenstrahler schon sehr imposant.

Achten Sie schon beim Kauf des Heizpilzes für die Terrasse auf die Kompatibilität mit dem Aufstellort. Bei einer Party oder einer Veranstaltung machen sich die großen Gasheizstrahler sehr gut.

 

Transport wird durch Gewicht erschwert

Bedenken sollten Sie jedoch auch, dass der Transport vom Heizpilz mit zunehmender Größe auch schwieriger wird. Eine zweite Person als Hilfe ist nötig. Bei einem festen Standplatz in Ihrem Garten oder auf der Terrasse spielt das Gewicht vom Gasheizer keine entscheidende Rolle.

Wünschen Sie sich Flexibilität beim Heizpilz für die offene Terrasse, sollten Sie immer ein möglichst geringes Gewicht und die Größe im Hinterkopf behalten. Ebenso, dass Sie beim Gasheizer immer an die Gasflasche denken sollten, die ebenfalls transportiert werden muss.

Ein Heizpilz kann durchaus 30 kg und mehr auf die Waage bringen. Dazu kommt das Gewicht der Gasflasche mit ca. 5 kg.

 

Welchen Platzbedarf sollten Sie einplanen?

Die Heizpyramide kann Wärme bis zu 800 Grad Celsius erzeugen. Hier wird direkt klar, dass Sie immer auf ausreichend Abstand zu Gegenständen und Personen achten müssen. Die wichtigsten Punkte bezüglich der Größe sind:

  • 220 bis 230 cm Höhe
  • Oberer Durchmesser bei maximal 90 cm
  • Nötiger Mindestabstand zu Personen und brennbaren Materialien – 1 bis 2 Meter

 

Vor- und Nachteile eines großen Heizpilzes

Haben Sie sich zum Kauf eines Terrassenheizers mit einer Größe von über 2 m entschieden, dann sollten Sie sich auch die Vor- und Nachteile dazu anschauen.

Vorteile

  • Je höher und größer der Heizpilz im Durchmesser ist, umso größer ist die Heizleistung. Mehr Personen können sich darum versammeln.
  • Ein großes Modell ist ideal neben Stehtischen.
  • Hohe Modelle sind meist mit einem Tisch ausgestattet. Dies sorgt für mehr Gemütlichkeit.

Nachteile

  • Große Modelle haben einen entsprechenden Durchmesser und benötigen mehr Standfläche – aufgrund des Sicherheitsabstandes.
  • Aufgrund Ihrer Größe sind sie oftmals schwerer, sodass immer eine zweite Person für den Transport benötigt wird.
  • Mehr Leistung, bedeutet auch höherer Verbrauch des Betriebsstoffes.

 

Für die Terrasse: der Edelstahl Heizpilz

Eines der wichtigsten Kaufkriterien beim Terrassenheizer ist die Optik und die Witterungsbeständigkeit. Aus diesem Grund bestehen die meisten Terrassenstrahler aus Edelstahl. Edelstahl ist der hohen Temperaturentwicklung beim Betrieb gewachsen und nimmt keinen Schaden.

Dennoch sollten Sie auf eine hochwertige Verarbeitung achten, denn weder beim Transport noch bei der Inbetriebnahme sollte vom Heizstrahler eine Gefahr ausgehen.

 

Darf der Heizpilz auf dem Balkon genutzt werden?

Rechtlich gesehen gibt es dafür kein generelles Verbot. Die Rechtslage gleicht hier der beim Grillen. Solange sie andere weder stören noch gefährden, spricht nicht gegen eine Nutzung des Heizstrahlers auf dem Balkon. Sprechen Sie vor der Nutzung jedoch mit Nachbarn oder dem Vermieter, um Streit zu vermeiden.

 

Städte und Kommunen verbieten den Heizpilz 

Leider ist der gewerbliche Betrieb von Heizpilzen in einigen Städten und Kommunen verboten. Als Grund wird hier der Schutz des Klimas genannt. Im Schnitt wird in einer Saison (November-April) so viel CO₂ durch den Betrieb des Gasheizers ausgestoßen, wie ein Kleinwagen in einem Jahr produziert. Mehr dazu hier. 

Eine gute Nachricht gibt es in diesem Zusammenhang dennoch. Im privaten Bereich können Sie den Heizpilz uneingeschränkt nutzen.

 

Was ist nach der Nutzung zu beachten?

Haben Sie sich für gasbetriebene Heizpilze für die Terrasse entschieden, sollten Sie nach der Nutzung einige Punkte beachten.

Der Gasheizer muss so lange im Freien stehen, bis er zu 100 % abgekühlt ist. Wird er zu früh weggeräumt, kann es zum Austreten von Kohlenmonoxid kommen, was in den letzten Jahren immer wieder zu Todesfällen geführt hat. Sie können Kohlenmonoxid weder sehen noch riechen, was es auch so gefährlich macht. Unterschätzen Sie daher nie die Nutzung eines Gasheizers und räumen Sie ihn auch nie zu früh in Garage oder Ähnlichem.

 

Heizpilz für die Terrasse kaufen oder leihen?

Sie haben sicherlich auch schon Anzeigen gesehen, in denen der Heizpilz für die Terrasse zum Leihen bzw. Mieten zu einem günstigen Preis angeboten wird. Solche Angebote lohnen jedoch nur, wenn Sie den Heizpilz nur sehr selten nutzen. Ansonsten sollten Sie in den Kategorien für Gartenbedarf auf günstige Angebote achten. Es werden immer wieder Auslaufmodelle oder Ähnliches für wenige Euro angeboten. Die Kosten für den Versand sollten Sie beim Online-Kauf nie außer Acht lassen. 

 

 

Terrassenheizer mit stufenloser Regulierung  

Dieser Heizpilz für die Terrasse ist mit einem Turbo-Brenner aus Edelstahl sowie einer modernen Multisparkzündung ausgestattet. Die Leistung lässt sich stufenlos von 4 kW auf 14 kW regulieren. Für eine optimale Sicherheit sorgen die Umkippsicherung sowie die thermoelektrische Zündsicherung. Dank des integrierten Ablagetisches wird der Heizpilz zum Highlight auf jeder Terrasse.

Nutzer gaben dem Produkt 4,3 von 5 möglichen Sternen. In erster Linie resultiert dieses Ergebnis auf die Tatsache, dass sich der Terrassenheizer nicht in der Höhe verstellen lässt. Dennoch wird der Gasheizer sehr gelobt, denn er ermöglicht den Aufenthalt im Freien auch bei kühleren Temperaturen.

 

Heizpilz für Außen

Der Hersteller Liutian bietet hier eine Pyramide zum Heizen im Garten oder auf der Terrasse. Die verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen wie Flame Out Schutz, Hypoxie Schutz und Dump-Schutz sorgen für den sicheren Betrieb. Die Heizfläche wird vom Hersteller mit 15 – 20 Quadratmeter angegeben. Die Wärme kann individuell eingestellt werden, jedoch liegt die maximale Leistung bei 10,5 kW.

 

 

Gasheizstrahler für die Terrasse

Dieses erschwingliche Modell eignet sich sehr gut für die private Nutzung. Mit einer Leistung von 14 kW erzeugt die Pyramide genug Wärme, um kleine Terrassen und Balkone aufzuheizen. Die Wärmeentwicklung ist dabei sehr gleichmäßig. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und der Hersteller hat an die Sicherheit der Nutzer gedacht. Der Gasheizer ist mit einem Kippschutz ausgestattet. Die automatische Abschaltung sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Andere Nutzer finden hierbei das Preis-Leistung-Verhältnis sehr gut. Dennoch wird bemängelt, dass ein Druckminderer fehlt. Der Aufbau ist anhand der bebilderten Anleitung einfach zu bewerkstelligen.

 

Heizstrahler in verschiedenen Farben

Diesen Terrassenheizer bekommen Sie in verschiedenen Farben wie zum Beispiel Schwarz, Braun, Petrol u.a. Dies hat den Vorteil, dass Sie den Gasheizer gezielt zu Ihrer weiteren Einrichtung auf der Terrasse kaufen können. Die Pyramide besteht aus Aluminium, robustem Stahl und widerstandsfähigem Kunststoff. Dank einer Pulverbeschichtung hält sie allen Witterungseinflüssen stand. Die Piezozündung sorgt für schnelle Inbetriebnahme. Ein Wassertank im Standfuß sorgt für mehr Sicherheit gegen Kippen und mit den Laufrädern ist ein Transport kinderleicht.  

Von anderen Nutzern wurde der Heizpilz von 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet.  Der Heizstrahler hat ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis, sodass er auch für den Privatgebrauch erschwinglich ist. Nach Lieferung ist die Montage leicht zu bewerkstelligen.

 

 

Heizpyramide von Kesser

Die leistungsstarke Pyramide sorgt mit einer Leistung von 12,5 kW für gemütliche Wärme auf Knopfdruck. Die Flammenhöhe kann individuell reguliert werden. Mit der Kippsicherung und der automatischen Abschaltung hat der Hersteller für eine extra Portion Sicherheit gesorgt.

Andere Nutzer vergaben hier 4 von 5 möglichen Sternen. Dies liegt nicht nur am guten Preis-Leistung-Verhältnis, sondern auch am attraktiven Aussehen.

 

Beim Heizstrahler für die Terrasse Preise vergleichen

Wenn Sie sich zum Erwerb eines Wärmestrahlers für Ihre Terrasse entschieden haben, dann sollten Sie in jedem Fall neben einem Heizpilz Vergleich die Preise nicht vergessen. Dennoch sind auch besondere Kennwerte wie Wärmeeffizienz, Reichweite der Strahlung und Energieverbrauch von großer Wichtigkeit. So genießen Sie bald angenehme Wärme auf Ihrer heimischen Terrasse.


Ähnliche Beiträge