fbpx Skip to main content

Die Schwenkgrill Bodenhülse gibt Ihrem Schwenker sicheren Stand

Die Schwenkgrill-Bodenhülse ist speziell für einbeinige Grillgalgen zu gebrauchen. Mit der Bodenhülse können Sie ihren frei stehenden Galgen fest montieren, entweder durch Eindrehen der Hülse oder einbetonieren der Bodenhülse für den Schwenkgrill.

 

Die Schwenkgrill Bodenhülse zum Einbetonieren

Die Grillgalgen und Schwenkgrills verschiedener Hersteller verfügen entweder über ein stabiles Gestell oder über ein Einzelstandbein, welches in einer meist mitgelieferten Bodenhülse montiert wird. Sie tragen sich jedoch mit dem Gedanken, eine eigene Konstruktion zu entwerfen und Ihren Grill selbst zu bauen? Dann ist eine Bodenhülse zum Einbetonieren das geeignete Zubehör, um Ihrem Eigenbau ein sicheres Fundament zu schaffen.

 

Schwenkgrill Bodenhülse

Einbetonieren oder Eindrehen

Es gibt Bodenhülsen zum Einbetonieren und welche zum Eindrehen in den Boden. Grundsätzlich verfügen einbetonierte Bodenhülsen über eine größere Stabilität, weil der Boden auch unter hoher Belastung nicht mehr nachgeben kann. Bodenhülsen werden u.a. auch für Sonnenschirme oder Fahnenmasten verwendet, die senkrecht eingelassen werden. Deren Schwerpunkt liegt damit genau über der Hülse zentriert. Als Schwenkgrills ausgelegte Grillgalgen sind dagegen eher asymmetrisch gebaut, so dass in der finalen Einbausituation auch ohne Wind permanent seitliche Kräfte wirken. Daher sind für Schwenkgrills einzubetonierende Bodenhülsen eindeutig zu bevorzugen.

 

Stabile und sichere Konstruktion für Ihren Grillgalgen – Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie Ihren Grillgalgen an einem festen Platz im Freien montieren wollen, dann ist die Bodenhülse die ideale Lösung. Als Schwenkgrill ausgeführte Grillgalgen lassen sich nach der Montage um volle 360° drehen (oder zumindest in 90°-Intervallen montieren). In der Wunschposition sollten sie sich allerdings mittels einer Arretierfunktion, wie z.B.  einer am oberen Ende der Hülse angebrachten Flügelschraube oder einer Montageplatte fixieren lassen. Die empfohlene Länge der Bodenhülse liegt bei etwa 30 cm. Je länger, desto höher die Stabilität. Den Innendurchmesser müssen Sie mit Ihrer Grillkonstruktion abgleichen. Eine einbetonierte Bodenhülse hält bei richtiger Montage auch einen Grillgalgen mit einem vollen 50-Liter-Kessel stabil in seiner Position. Als Material empfiehlt sich rostfreier und robuster Edelstahl.

 

So betonieren Sie die Bodenhülse richtig ein

Nachdem Sie den richtigen Aufstellplatz für Ihren Schwenkgrill gefunden haben, überprüfen Sie noch einmal alle vorhandenen Maße.

  • Kalkulieren Sie je nach Bodenbeschaffenheit etwa 40 x 40 cm Fläche zum Einbetonieren ein.
  • Überprüfen Sie die Auslegerweite und den Schwenkbereich Ihres Schwenkgrills, um Konflikte mit anderen Gegenständen zu vermeiden.
  • Achten Sie beim Ausheben des Betonierlochs darauf, dass Sie nicht zu tief graben. Die Arretierfunktion muss nach dem Betonieren gut erreichbar bleiben.
  • Setzen Sie den Beton nach Anleitung des Herstellers an, füllen Ihn ein und bringen die Bodenhülse in die korrekte Position.
  • Lassen Sie den Beton nach Anleitung vollständig aushärten.
  • Setzen Sie das Grillstandbein in die Hülse ein.
  • Drehen Sie den Schwenkgrill in die gewünschte Position und arretieren Sie ihn mit der entsprechenden Vorrichtung.
  • Sie sind fertig und können Ihre erste Grillparty planen.

Die gängigsten und beliebtesten Bodenhülsen für Schwenkgrills

Hier finden Sie eine Übersicht, welche Bodenhülsen zum Einbetonieren gern von Kunden ausgewählt werden.

 

Die Schwenkgrill Bodenhülse von Maxerio

Maxerio bietet als Zubehör eine für Grillgalgen portable Bodenhülse an. Die Länge der Bodenhülse beträgt 80 cm und sie ist mit Innendurchmessern von 60 mm lieferbar. Die Bodenhülse ist aus rostfreiem und robustem Edelstahl gefertigt. Als Arretiervorrichtung ist am oberen Ende der Hülse eine Flügelschraube angebracht, die eine volle 360°-Drehung des Grills ermöglicht.

 

Die Universal-Bodenhülse mit Montageplatte von ProKIRA

Kunden zeigen sich von der Stabilität dieser Bodenhülse begeistert, die aus feuerverzinktem Stahl besteht. Sie ist 50 cm hoch und hat einen Innendurchmesser von 60 mm. Die Arretiervorrichtung ist eine Montageplatte (16 x 16 cm) am oberen Ende der Hülse, die beim Einbetonieren ebenerdig zu liegen kommen muss. Als Gegenstück brauchen Sie um Ihr Grillstandbein ebenfalls eine Montageplatte, deren Bohrlochbild zu dem der Hülse passt. Es sind M8-Gewinde vorgesehen. Mit dieser Vorrichtung lassen sich „Schwenks“ nur in 90°-Schritten realisieren.

 

Universalbodenplatte von Sekey

Die Bodenhülse von Sekey ist ursprünglich für große Ampelschirme ausgelegt und damit auch für schwere Schwenkgrills geeignet. Es gibt oben an der Hülse keinen Locheinlass, sondern eine massive Montageplatte mit M8-Bohrlochmuster, zu dem Sie den Fuß Ihres Schwenkgrills kompatibel gestalten müssen. Die Platte ist 16 x 16 cm groß. Die Hülse ist 40 cm lang und weist einen Innendurchmesser von 82 mm auf. Es sind nur „Schwenks“ in 90°-Schritten möglich. Zähne an der Außenseite der Hülse und unter der Platte sorgen für zusätzliche Stabilität, die von vielen Kunden bestätigt wird.

 

HWC-A96 Luxus-Bodenhülse von Mendler

Die schwarze Farbe macht diese extrem stabile Bodenhülse auch optisch ansprechend. Mit 49 mm Rohrdurchmesser und einer 19 x 19 cm großen Montageplatte ist sie für viele Grillgalgen geeignet dimensioniert. Die Hülse ist 35 cm lang. Die 0,5 cm starke Montageplatte besitzt 4 Bohrlöcher mit 12 mm Gewinde, auf die Sie das Montage-Gegenstück Ihres Grillstandbeins anpassen müssen. Damit sind nur 90°-„Schwenks“ für Ihren Grill möglich. Kunden loben die saubere Verarbeitung und die Qualität dieser Hülse.

 

Die Schwenkgrill Bodenhülse für den etwas kleineren Grill

Mit dieser Bodenhülse können Grillgalgen mit bis zu 11 cm im Durchmesser eingelassen werden. Die 31 cm lange Bodenhülse misst somit 11 x 11 cm im Querschnitt. Sie können die Schwenkgrill Bodenhülse einschrauben aber auch einbetonieren. Man sieht diese Bodenhülse kaum, wenn die mitgelieferte Kappe montiert wird.

 

Fazit: Die Bodenhülse als Fundament Ihres selbstgebauten Grills

Wenn Sie Ihren Grillgalgen im DIY-Verfahren bauen wollen, dann ist die Bodenhülse zum Einbetonieren für Ihren Schwenkgrill der erste wichtige Schritt. Vielleicht haben Sie aber auch schon einen Grillgalgen im Garten stehen, und wollen einen zweiten Standort zum Wechseln einrichten. Auch hierfür bietet sich die Bodenhülse an.


Ähnliche Beiträge