fbpx Skip to main content

Fleischstecher – zartes und saftiges Fleisch wie vom Profi

Der Fleichstecher für das zarte Stück Fleisch. Viele überzeugte Fleischesser und Gourmet-Liebhaber bevorzugen saftiges und zartes Fleisch. Das gibt die Faserstruktur von manchen Fleischsorten jedoch nicht unbedingt her. Besonders bei älterem Schlachtvieh und Wildtieren ist das Fleisch oftmals fest und zäh. Dabei muss es aber nicht bleiben. Für die Küche und Zubereitung von Speisen gibt es mittlerweile viele praktische Hilfsmittel, welche die Qualität des Fleisches verbessern können. Darunter fällt auch der Fleischstecher.

Fleischstecher werden auch als Fleischzartmacher bezeichnet. Fleischzartmachen sind aber eigentlich Gewürze, wie Natron oder eine Gewürzmischung. Fleischstecher weisen viele kleine spitze Zacken oder Edelstahlklingen auf, die sich bei Ausübung von Druck ins Fleisch bohren und die Fasern damit lockern. Damit wird das Fleisch zart, ohne dass der natürliche Geschmack durch Gewürze und andere Weichmacher verloren geht. Ein weiterer Vorteil ergibt sich damit auch im Marinieren. Durch weitere Eintrittspunkte können die Öle, Gewürze und Aromen nun viel besser ins Fleisch eindringen und für einen noch besseren Geschmack sorgen.

 

Fleischstecher

Die 7 besten Fleischstecher im Überblick

Der beliebte Fleischstecher von Lurico mit 48 Edelstahlklingen

Für ein zartes und weiches Steak im Handumdrehen ist der Fleischstecher genau das Richtige. Seine 48 Edelstahlklingen dringen leicht bis zu 5,1 cm ins Fleisch ein. Das sorgt nicht nur für die gewünschte Konsistenz, sondern minimiert die Marinier- und Garzeit deutlich. Selbst ist es durch den ABS-Kunststoff sehr stabil und kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Für die Sicherheit sorgt zudem eine Schutzhülle. Das versprochene Ergebnis bestätigen viele Anwender. Allerdings beschreiben einige eine etwas schwierigere Reinigung, wenn sich Fleischfasern zwischen den Klingen verfangen.

Der iTenderizer Fleischstecher von JD Europe zum Grillen und Marinieren

Der Fleischzartmacher kommt in hochwertigem ABS-Kunststoff und weist insgesamt 56 scharfe Edelstahlklingen auf. Für eine schnellere Zubereitung Ihrer Steaks und Koteletts ist also gesorgt. Zudem ermöglicht der Fleischstecher, dass die Zubereitungszeit sich verringert. Durch eine Kunststoff-Schutzhülle werden Sie vor den scharfen Klingen geschützt. Die Tauglichkeit dieses Steakers wird von vielen bestätigt. Laut einigen Vergleichen seien auch Schnitzel deutlich zarter als mit dem Klopfer. Einziger Nachteil sei die Ansammlung von Wasser im Kopf des Gerätes, das nach der Reinigung in der Spülmaschine teilweise nicht richtig hinausläuft. In diesem Sinne wird eine Reinigung per Hand empfohlen.

Zartes Fleisch mit dem ORBLUE Fleischzartmacher

Der Fleischstecher erweist sich im Vergleich zum Klopfer als deutlich vorteilhafter, da Sie keine zusätzliche Folie brauchen und auch weniger Fleischsaft verloren geht. Den Stecher können Sie einfach und leicht bedienen. Dabei hilft der rutschfeste Griff. Zudem sind die 48 Edelstahlklingen ausreichend scharf, sodass sie zahlreiche Fasern im Fleisch durchtrennen und damit für eine zarte Konsistenz sorgen. Ebenso hilft dies der Marinade, besser einzuziehen. Auch hier sind sich Kundenstimmen einig: Dieser Fleischstecher funktioniert und liefert zarte Ergebnisse. Allerdings komme es laut einigen privaten Testberichten darauf an, welches Stück Fleisch vorliegt. Bei sehr festem Fleisch könnten andere Modelle stabiler sein.

Mit dem Lasting Charm Fleisch-Tenderizer zu zartem Fleisch

Der Fleischstecher aus rostfreiem Stahl und 48 scharfen Klingen, die in drei Reihen angeordnet sind, schneidet wie Butter auch durch anspruchsvolleres Fleisch. Die Anwendung verläuft schnell und problemlos. Mit einem Sicherheitsschloss wird eine sichere Verwahrung gewährleistet. Zur Reinigung liegt eine kleine Bürste mit bei. Alternativ ist die Reinigung auch in der Spülmaschine möglich. Die einfache Handhabung und Reinigung des Steakers wird auch von Nutzern positiv bewertet. Diese wendeten es z.B. für Schnitzel, Steaks sowie Kassler an und sind von dem Ergebnis begeistert.

Der Nadelblatt Tenderizer Fleischstecher von Fdit

Dieser Fleischstecher besteht aus hochwertigen Materialien wie rostfreiem Stahl, PP und ABS Kunststoff, welches als geruchs- und geschmacksresistent gilt. Rost und Korrosion wird vorgebeugt. Mithilfe dieses Küchenhelfers können Sie Steaks und weitere Fleischgerichte innerhalb von Minuten zart machen. Dabei helfen die 48 scharfen Edelstahlklingen. Das Tool lässt sich anschließend einfach reinigen. Zum Thema Sicherheit ist bei diesem Produkt ebenfalls eine Schutzhülle vorhanden. Auch die meisten Nutzer haben gegen den Fleischstecher nichts einzuwenden und beschreiben eine einfache Handhabung sowie super Ergebnisse in der Zubereitung und Verkostung.

Gerollt und nicht gedrückt – der Steaker von ZJZ

Anders wie die bereits vorgestellten Modelle wird dieser Fleischstecher nicht auf die typische Art und Weise in das Fleisch gedrückt, sondern über das Fleisch gerollt. Die angebrachten Zacken am Rollenkopf drücken sich dabei in das Fleisch. Laut Kundenberichten wurde dieses Modell bei Rumpsteaks, Koteletts, Schwenkbraten und Schnitzeln angewendet. Die Ergebnisse waren alle zufriedenstellend und das Fleisch sehr zart.

Zarte Ergebnisse mit dem Westmark Steaker Fleischstecher

Einen Steaker oder Fleischstecher als Stempel finden Sie auch bei der Marke Westmark. Diese etwas kleinere Ausführung weist 35 scharfe Nadeln auf, die eine Perforation des Fleisches ermöglichen. Die Anwendung verläuft schnell und einfach über den großen Stempelkopf mit Anti-Rutschbeschichtung. Die Reinigung wird von Hand empfohlen. Spülmaschinenfest ist der Steaker nämlich nicht. Generell sind die Produkte von Westmark bei vielen Anbietern recht beliebt.

 

Fazit: Wer es zart möchte, greift zum Fleischstecher

Gehören Sie zu den Menschen, die großen Wert auf zartes Fleisch setzen – egal ob Steak, Schnitzel, Kotelett oder Ähnliches – dann wäre ein Fleischstecher womöglich eine Option für Sie. Wie durch die Anwender in ihren Rezensionen deutlich wurde, trägt der Fleischzartmacher deutlich zur gewünschten Konsistenz des Fleisches bei. Daher hat er sich bei vielen Hobbyköchen und Fleischliebhabern zum Must-have in der Küche entwickelt.

Ob Sie den Küchenhelfer nun auch so sehen, bleibt Ihnen überlassen. Probieren, geht nun mal über studieren. Überzeugen muss sich jeder selbst. Im Regelfall sind die Produkte nicht übermäßig teuer und auch zu einem vergleichsweise kleinen Preis zu finden. Auf die Qualität der Fleischstecher sollten Sie jedoch nicht verzichten. So profitieren Sie von einem langlebigen Produkt, einer einfachen Anwendung und zart-saftigem Fleisch.


Ähnliche Beiträge